28.02.2018

Die Kreisverwaltung in Wittlich ist jetzt E (lektrisch)-Mobil unterwegs

Klimafreundlich mobil - Stephan von St. Vith mit dem Elektro-Dienstwagen der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich; Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz

Seit Oktober 2017 hat die Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich ein Elektrofahrzeug in die Dienstwagenflotte aufgenommen. Das Fahrzeug hat mittlerweise eine Laufleistung von über 3.000 Kilometern. „Da die Streckenleistung bei etwa 200 km pro Akkuladung liegt, wird das Auto natürlich nur für die kürzeren Strecken gebucht“ so Sonja Pauly, Mitarbeiterin im Fachbereich 02 der Kreisverwaltung. Die Auslastung dieses Fahrzeuges sei genauso hoch wie die der Dieselfahrzeuge berichtet Frau Pauly.

Ein auffallendes Auto

Ein weiterer  Mitarbeiter der Kreisverwaltung, Andreas Maus , hat schon erlebt, dass man auf die Nutzung des Elektroautos angesprochen wird.
„Das Auto fällt auf“ so Andreas Maus, der die angegebene Reichweite noch nicht ausgereizt hat: Die Alltagsreichweite wird vom Hersteller mit 160 Kilometern angegeben. Mit vollgeladenem Akku zeigt er beim Start 200 km an. Die Reichweitenangabe ändert sich je nach Fahrverhalten und gewählter eco-Taste während der Fahrt.
„Mit Bleifuß und Ausnutzung der Beschleunigungsfähigkeit wird man die angegebene Reichweite nicht erreichen. Im eco-Modus und angepasster Fahrweise, insbesondere Ausnutzung der Ladefunktion im Schiebebetrieb, kann man sie nach meiner Einschätzung auch überschreiten“ berichtet Andreas Maus.

Zu den Vorteilen der Elektromobilität gehören nicht nur niedrigere Betriebskosten, höhere Effizienz der Motoren, weniger Lärmbelastung, die Unabhängigkeit vom Erdöl  sondern vor allem auch eine Verringerung der CO2-Emissionen und weiterer Luftschadstoffe.

Auch Stephan von St. Vith gehört zu den Nutzern des elektrischen Dienstfahrzeuges und fuhr damit umweltschonend zur Regionalkonferenz Hunsrück in Morbach, die klimaneutral durchgeführt wurde.
„Die Fahrweise ist sehr angenehm, die schnelle Beschleunigung in kurzer Zeit ist gerade bei Überholvorgängen hilfreich, auch der Automatikantrieb funktioniert gut“ so empfindet Stephan von St. Vith das Fahren im Elektroauto im Vergleich zu einem Wagen mit konventionellen Antrieb.