Förderbeispiel

Im Wohnzimmer Ihres selbst bewohnten Hauses befindet sich ein alter Ofen aus den 80er Jahren, der mit Holz betrieben wird. Aufgrund der Bundesimmissionsschutz-Verordung müsste dieser bis zum Jahr 2020 ausgetauscht, stillgelegt oder mit einem Feinstaubfilter nachgerüstet werden.

Sie ersetzen den alten Einzelofen durch einen neuen effizienten Ofen mit einem Wirkungsgrad von 85 %. Der Ofen, der mit Scheitholz betrieben wird, überschreitet damit sogar die gesetzlichen Mindestanforderungen an den Wirkungsgrad.

Nach dem Austausch lassen Sie sich den Austausch von Ihrem Schornsteinfeger/in bestätigen und stellen den Antrag. Das Förderprogramm „1.000 effiziente Öfen“ fördert diesen Austausch mit einem Festbetrag von 500 €, unabhängig vom Preis des neuen Ofens.

Opens internal link in current windowZurück zur Übersicht