Workshop zur Integration von Elektromobilität

Grundlagen des betrieblichen und kommunalen Mobilitätsmanagements

Der Fuhrpark mit alternativen Antrieben ist gut fürs Image, fürs ökologische Gewissen und sogar wirtschaftlich. Mobilitätsmanagement trägt dazu bei, eine effiziente, umwelt- und sozialverträgliche - und damit nachhaltige - Mobilität anzuregen und zu fördern. Dieses Ziel verfolgen auch Unternehmen und kommunale Verwaltungen bei der Organisation ihrer Fuhrparks. Vor diesem Hintergrund stellt sich für Betreiber von kommunalen und gewerblichen Flotten die Frage, ob und inwieweit die Integration von Elektrofahrzeugen in ihren Fuhrpark bereits heute von Nutzen ist. Der Workshop möchte dabei ganz praxisorientiert vermitteln, welche Möglichkeiten sich für den Betrieb von Elektroautos bieten und was dabei zu beachten ist.

Der Workshop findet am Montag, 4. September 2017 von 9:30 - 13:30 Uhr, im Hotel Schloss Montabaur statt.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Michael Schramek von Ecolibro (Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz/Sonja Schwarz)

Programm des Workshops

09:30    Ankommen – Netzwerken und Erfahrungen bei einem kleinen Imbiss austauschen

10:00    Begrüßung und Einführung

  • Winfried Noll, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Westerwaldkreises für die Gemeinschaftsinitiative „Wir Westerwälder!“
    Warum die Mobilitätswende für die Region Westerwald wichtig ist

  • Florian Strunk, Projektleiter „Elektromobilität im ländlichen Raum“
    Elektromobilität im ländlichen Raum – Entwicklung einer Pilotregion im Westerwald

10:30    Impulsvorträge

  • Michael Schramek, Ecolibro
    Mobilitätsmanagement in der Flotte

  • Oliver Kaul, amperio Naturenergie
    Komplettlösungen für Ladeinfrastruktur bei Unternehmen und Kommunen

  • Dr. Christian de Wyl, bbh Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater | PartGmbB
    Laden von Elektrofahrzeugen beim Arbeitgeber

  • Max Nastold, Kazenmaier FleetService
    Leasing von Elektrofahrzeugen für den Fuhrpark

13:00     Gemütlicher Ausklang des Workshops – Möglichkeit zum Austausch

Projekt "Elektromobilität im ländlichen Raum"

Durch die Entwicklung eines ganzheitlichen Ansatzes und die Umsetzung geeigneter Maßnahmen im Bereich der Elektromobilität soll der Westerwald zu einer Pilotregion für den Einsatz der Elektromobilität im ländlichen Raum und die Kommunen unterstützt werden, den eingeschlagenen Weg weiterzuverfolgen. Das Vorhaben zielt darauf ab, die Kommunen der Region, deren Bürgerinnen und Bürger sowie die dort ansässigen Unternehmen konzeptionell zu begleiten und mit Projekten, gezielten Informationen und Angeboten zum Thema Elektromobilität die Nutzung alternativer Antriebe in der Region voranzubringen.