Energieagentur Rheinland-Pfalz hat Ende Dezember ihre Nothilfe beendet!

Wiederaufbau nach der Flut

Die Energieagentur Rheinland-Pfalz hat in dem vom flutbetroffenen Ahrtal Schadensanalysen erhoben. Im Zentrum der Befragung standen vor allem Schäden an Heizanlagen. 1.068 Erhebungsbögen sind bei der Landesenergieagentur eingegangen. In 759 Bögen wurden ein Heizungstotalschaden oder der Bedarf an einer Notlösung gemeldet. Inzwischen sind nahezu alle Betroffenen, die sich bei der Energieagentur Rheinland-Pfalz gemeldet haben, mit Wärme versorgt. Lediglich 34 Haushalte, die keine Angaben zur Schadenslage gemacht hatten, konnten noch nicht erreicht werden. Die Energieagentur Rheinland-Pfalz wird auch diesen möglichen Bedarf zum Abschluss bringen. Danach beendet sie ihre Nothilfe und widmet sich dem zukunftsfähigen Aufbau des Ahrtals.

Gemeinsamer Abschlussbericht 2021: Wärme- und Gasversorgung im Ahrtal nach der Flutkatastrophe

Falls Sie Probleme mit Ihrer (Übergangs-)Heizanlage haben, wenden Sie sich bitte an Ihren lokalen Heizungsbaubetrieb oder kontaktieren Sie einen Anbieter von mobilen Heizzentralen.

Im Falle einer Störung der von uns vermittelten mobilen Heizungen von Mobiheat, können die Störungen unter der Telefonnummer 0821 710 11 0 gemeldet werden. Die Leistungen des Technikers zur Störungsbehebung werden in Rechnung gestellt.

Sollte Ihr betreuender Handwerksbetrieb nicht zur Verfügung stehen, können Sie über die folgenden Links einen Betrieb finden:

Auf diesen Seiten finden Sie detaillierte Informationen über technische Lösungen, Beratungsangebote, Fördermittel und Veranstaltungen, die betroffene Bürger, Unternehmen und Kommen nutzen können.


Vor-Ort-Beratung und Informationen zur Wärmeversorgung

Alle Links und Dokumente, um der Energieagentur Rheinland-Pfalz den eigenen Bedarf bei der Wärmeversorgung mitzuteilen, können Sie über die folgende interaktive Grafik aufrufen. Die Grafik erlaubt Ihnen:

  • die Bedarfsabfrage als PDF herunterzuladen, und sie am PC auszufüllen oder auszudrucken,
  • Ihren Bedarf über eine Online-Maske direkt in die Datenbank einzugeben und
  • nach Wohnraum zu suchen (Notunterkünfte in Ahrweiler und Mendig).

Die Grafik erklärt zudem, wie die vor-Ort-Beratung abläuft, um Ihre Wärmeversorgung wiederherzustellen. Die interaktive Grafik ist auch unter diesem Link zu erreichen: https://www.earlp.de/ablaufberatung


In Kontakt mit den Regionen

Um Informationen in die vom Hochwasser betroffenen Gebiete zu bringen und Bedarfe abzufragen, steht die Energieagentur Rheinland-Pfalz über ihre Regionalbüros in direktem Kontakt mit Bürgermeistern und Klimaschutzmanagern vor Ort.

Zudem vernetzt die Energieagentur Rheinland-Pfalz die kommunalen Spitzenverbände mit den Handwerkskammern und Fachverbänden (SHK-Innungen, Schornsteinfegerinnungen) und dem Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie und Mobilität, um gemeinsam gezielte Informationen und Angebote zu erarbeiten.


Aktuelle Meldungen