Workshops zum neuen Förderaufruf für Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge

Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz

Denken Sie über die Anschaffung von öffentlich zugänglicher Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Ihrer Kommune oder Ihrem Unternehmen nach?
Im Herbst startet der nächste Förderaufruf im Rahmen der Förderrichtlinie "Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge" des Bundesverkehrsministeriums. Im Förderzeitraum 2017-2020 wird der Aufbau einer öffentlich zugänglichen Ladeinfrastruktur mit insgesamt 300 Millionen Euro gefördert. Davon sind 100 Millionen Euro für Normalladestationen und 200 Millionen Euro für Schnellladestationen vorgesehen. Ziel ist es, ein flächendeckendes Netz aus 15.000 Schnelllade- und Normalladestationen zu schaffen.

Informationen zur Förderrichtlinie und Beispiele aus der kommunalen Praxis erhalten Sie bei unseren kostenfreien Workshops, die wie gemeinsam mit der NOW GmbH anbieten:

Bei beiden Veranstaltungen ist eine Anmeldung erforderlich. Anmeldeschluss ist am Donnerstag, 22.November. Weitere Informationen zum Programm erhalten Sie auf der Anmeldungsseite.

Der Workshop in Mainz findet im Anschluss an unsere Veranstaltung "Digitalisierung: Turbo für die Elektromobilität" statt. Anmeldungen hierfür sind bis zum Dienstag, 20. November, möglich.

Weitere Informationen zu Fördermöglichkeiten für Elektromobiltät finden Sie auf der Website der Energieagentur Rheinland-Pfalz in der Rubrik "Mobilitätswende & Elektromobilität".

Gerne können Sie diese Informationen an Interessierte weiterleiten. Bei Fragen zu den Workshops helfen wir gerne weiter.

Kontakt

Energieagentur Rheinland-Pfalz
Florian Strunk
Projektleiter Elektromobilität im ländlichen Raum
Tel.: 02681 81 37 01
E-Mail: florian.strunk(at)energieagentur.rlp(dot)de