02.07.2015

Wie kommt der Strom in die Steckdose?

Wie kommt der Strom in die Steckdose? In welchem Zimmer in meinem Zuhause finde ich die meisten elektrischen Geräte? Womit lässt sich die Sahne schneller steif schlagen? Mit Muskelkraft und Schneebesen oder mit dem elektrischen Handmixer?
Im Rahmen des Pirmasenser Sonnendiploms war die Energieagentur Rheinland-Pfalz in der Matzenbergschule zu Gast und führte mit Schülern der 1. und 2. Klasse eine Stromwerkstatt durch. Die Kinder lernten, wie wichtig Strom für unseren Alltag ist und wie man mit ihm ressourcenschonend umgeht. Überrascht zeigten sich die Schüler, dass bei der konventionellen Erzeugung von Strom schädliches Kohlendioxid entsteht, welches für die Erderwärmung verantwortlich ist. Durch unterschiedliche Arbeitsformen wurden sie für den sparsamen Umgang mit Strom sensibilisiert.
Mit dem Projekt „Sonnendiplom“ werden alle Pirmasenser Grundschüler in verschiedenen Veranstaltungen für die Themen Klimaschutz und Energiewende begeistert. Die Energie- bzw. Stromwerkstatt der Energieagentur Rheinland-Pfalz bildet eine Station, die für das Sonnendiplom absolviert werden muss.