01.06.2017

Wettbewerbe für nachhaltige Kommunen

Umweltpreis Rheinland-Pfalz
In diesem Jahr steht der Opens external link in new windowUmweltpreis Rheinland-Pfalz unter dem Motto "Aktiver Klimaschutz – Innovative Projektideen". Bewerben können sich Einzelpersonen, Vereine, Initiativen, Firmen, Institutionen, Kommunen und Verbände.
Die Vorschläge können aus den Bereichen Naturschutz, Verkehr und Stadtentwicklung, Energie und Klimaschutz, Landwirtschaft, Abfall und Recycling, natur- und umweltverträgliche Freizeitgestaltung oder Umweltbildung kommen.
Die Auszeichnung ist mit insgesamt 9000 Euro dotiert. Eine unabhängige Jury wählt die Projekte aus. Entscheidend für die Auszeichnung sind neben dem praktischen Nutzen für die Umwelt auch die Originalität, Kreativität und Vorbildhaftigkeit der eingereichten Arbeit oder Maßnahme.
Einsendeschluss ist der 06. Juni.

Deutscher und Europäischer Solarpreis
Erneuerbare Energien für alle greifbar und erlebbar machen – mit diesem Ziel verleiht der gemeinnützige Verein Opens external link in new windowEUROSOLAR e.V. den Solarpreis an Städte/Gemeinden, ArchitektInnen, kommunale und privatwirtschaftliche Unternehmen, Vereine, Organisationen und Genossenschaften, JournalistInnen und natürlich Bürgerinnen und Bürger, die die Energiewende mit ihren Projekten und Initiativen aktiv unterstützen. Damit werden innovative Projekte und Initiativen sowie herausragendes Engagement aus dem Bereich der Erneuerbaren Energien gewürdigt.
Die Bewerbungsphase für die diesjährigen Opens external link in new windowSolarpreise läuft noch bis zum 15. Juni.

Kurze Wege für den Klimaschutz
Opens external link in new windowFörderaufruf für Nachbarschaftsprojekte im Klimaschutz
Mit dem Förderaufruf fördert das Bundesumweltministerium im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) Projekte, die Angebote zur Realisierung klimaschonender Alltagshandlungen auf Nachbarschaftsebene bieten.
Antrags- bzw. teilnahmeberechtigt sind Kommunen, eingetragene Vereine, Genossenschaften und Religionsgemeinschaften mit Körperschaftsstatus. Diese können allein oder in Kooperation ihre Projektanträge beim Projektträger Jülich (PtJ) einreichen. Einzelpersonen sind nicht antragsberechtigt.
Die Einreichungsfrist läuft bis 1. Juli.

Innovationen für den Klimaschutz
Das Bundesumweltministerium fördert Opens external link in new windowinnovative Klimaschutzprojekte und ruft zu entsprechenden Bewerbungen auf. Die geförderten Projekte sollen Prozesse anstoßen und Strukturen aufbauen, um Akteurinnen und Akteure zu klimafreundlichem Verhalten zu bewegen. Im Vordergrund stehen Kapazitätsaufbau, Erfahrungsaustausch und Vernetzung.
Gefördert werden nicht-investive Projekte in den Bereichen Kommunen, Verbraucher, Wirtschaft und Bildung, die Potenziale zur Reduktion von Treibhausgasemissionen heben und zielgruppenspezifische Hemmnisse beseitigen.
Projektskizzen können vom 1. Juli bis zum 15. September beim Projektträger Jülich eingereicht werden.