Wettbewerb Elektromobilität und Integration in das Energiesystem

Was wird gefördert?

Forschungs- und Entwicklungsvorhaben, die die Energie- und Klimapotenziale der Elektromobilität erschließen und gleichzeitig die Wettbewerbsposition deutscher Industriebranchen stärken.

Höhe der Förderung?

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat hierfür ein Konjunkturpaket mit insgesamt 180 Mio. EUR bereitgestellt.

Wer erhält die Förderung?

  • Unternehmen
  • Gebietskörperschaften
  • Einrichtungen der öffentlichen Verwaltung
  • Universitäten
  • sonstige Forschungseinrichtungen

Fokus dieser Ausschreibungsrunde

  • Integration von Elektromobilität in das Energiesystem mit den Schwerpunkten: Hersteller- und Länderübergreifende Interoperabilität von Ladeinfrastrukturen und Fahrzeugen
  • Schnell- und Hochleistungsladesysteme u.a. für den gewerblichen Verkehr und Schwerlastverkehr
  • Automatische oder induktive Ladesysteme für automatisiertes Fahren und Demonstration praxistauglicher Geschäftsmodelle zum Betrieb von Ladeinfrastrukturen und Strommarktintegration
  • Ladeinfrastruktur 4.0: Intelligentes, sicheres und Strommarkt- und Netzorientiertes Laden für die Energiewende über Smart Meter Gateways
  • Innovationen zur deutlichen Kostensenkung, wesentlichen Funktionserweiterungen und der Fahrzeug- oder Flottenübergreifenden Optimierung

Weitere Informationen zum Gegenstand der Förderung, zur Antragsberechtigung und zum Verfahren entnehmen Sie bitte dem Text des Förderaufrufs (PDF, 268 KB) und der Förderrichtlinie (veröffentlicht im Bundesanzeiger unter: BAnz AT 15.12.2017 B4).

Status: Aktuell, Abgabefrist der Projektskizze bis zum 30.09.2020
 

Weitere Fördermöglichkeiten für Elektromobilität und andere alternative Antriebe