07.05.2018

Wettbewerb Blauer Kompass: Projekt aus Bingen nominiert

Das Umweltbundesamt zeichnet im Rahmen des Öffnet externen Link in neuem FensterWettbewerbs "Blauer Kompass" die besten Projekte zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels aus. Insgesamt 111 Projekte zur Anpassung an den Klimawandel haben sich beim Umweltbundesamt beworben, 15 von ihnen wurden nominiert. Sie konkurrieren bis zum Mittwoch, 9. Mai, um den Publikumspreis.

Unter den 15 Projekten ist auch ein Projekt aus Rheinland-Pfalz: Die "Öffnet externen Link in neuem FensterOpen Air Labor Dachbegrünung" der Technischen Hochschule Bingen.

Bis zum Mittwoch, 9. Mai 2018, kann einmal am Tag beim Online-Voting für den Publikumspreis abgestimmt werden: Öffnet externen Link in neuem Fensterhttps://www.umweltbundesamt.de/themen/klima-energie/klimafolgen-anpassung/werkzeuge-der-anpassung/tatenbank
In der Auswahlliste es das Projekt Nr. 07 (Open Air Labor Dachbegrünung)

Mit dem Projekt will die TH Bingen zeigen, dass es möglich ist eine autarke, pflegeleichte und doch klimaeffiziente und umweltfreundliche semiintensive Begrünung zu entwickeln und für Klimaschutz und Anpassung anzuwenden. Auf einem Gelände in Bingen wird ein innovatives „Open Air Labor“ aufgebaut. Dazu wird auf dem Boden eine 10x10m große Dachbegrünung nachgebaut, mit 8 Begrünungsvarianten.