Weltweit einzigartig: Forsthof Annweiler

Gemeinsam mit zahlreichen Partnern hat das kommunale Forstunternehmen Trifels Natur GmbH in Annweiler ein ganz besonderes Projekt auf den Weg gebracht: Den neuen Forsthof Annweiler, der mit seiner einzigartigen Bauweise Ressourcen- und Energieeffizienz miteinander verbindet und ein Vorzeigeprojekt für nachhaltiges Bauen ist. Der Neubau des Forsthofs Annweiler ist eines der GReENEFF-Projekte, die mit Unterstützung der Energieagentur Rheinland-Pfalz umgesetzt werden.

Der Forsthof ist gleichzeitig ein Pilotprojekt im Bereich der Architektur: Es ist das erste Gebäude, dessen Tragwerk aus dem Holz der Edelkastanie gefertigt wird. Für den klimafreundlichen Neubau des Forsthofs in Annweiler wird Edelkastanien-Vollholz aus dem eigenen, nachhaltig bewirtschafteten Stadtwald bezogen. Rund um Annweiler am Trifels kommt die Edelkastanie, auf die man große Hoffnungen als "klimastabile" Baumart setzt, besonders häufig vor. Sie wird als konstruktiv tragendes Holz für die neun Meter hohe Halle, deren Tragwerk eine Spannweite von rund 20 Metern umfasst, eingesetzt.

Damit ist der Forsthof ein sehr gutes Vorbild für eine nachhaltige, regional verankerte Bauweise. Neben der nachhaltigen Holznutzung punktet der Annweiler Forsthof noch auf andere Weise: Er wird als Niedrigenergie-Gebäude nach KfW Effizienz-Standard 55 gebaut und ist mit Photovoltaikanlage, Wärmepumpe und Holzvergaser-Heizung inklusive Pufferspeicher sowie Regenwasserzisterne ein Vorzeigeobjekt für Ressourcenschonung und Energieeffizienz.

"Die Edelkastanie wird bisher eher selten im Baugewerbe eingesetzt, es liegen wenige Erfahrungen vor. Wir möchten deshalb mit unserem Pilotprojekt eine Entwicklung anstoßen und Nachahmungseffekte bewirken", erklärt Harald Düx, Geschäftsführer der Trifels Natur GmbH.

Harald Düx war gemeinsam mit Lukas Weitz von der Energieagentur Rheinland-Pfalz im Forst unterwegs. Gemeinsam stellen sie das Pilotprojekt im Video vor.

Harald Düx und Lukas Weitz mit dem Modellbau des Edelkastanien-Tragwerks für den Forsthof Annweiler

Weitere Informationen zum Forsthof Annweiler

Förderung und Beratung für Kommunen

Für pilothafte, innovative Vorhaben - so auch für den Bau des Forsthof Annweiler - bietet der Holzbau-Cluster Rheinland-Pfalz eine Einzelfallförderung an.

Im Rahmen der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) ist die Förderung für neue Effizienzgebäude 40 mit Nachhaltigkeits-Klasse zu erwähnen. Voraussetzung hierfür ist das "Qualitätssiegel Nachhaltiges Gebäude". Zudem fördert die Bundesregierung experimentelle Vorhaben und Forschungsprojekte zum nachhaltigen Bauen mit dem Programm "Zukunft Bau".

Die Umweltschutzförderung der Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) unterstützt klima- und ressourcenschonendes Bauen – auch mit Holz.

Kommunen finden Beratung und Antworten auf ihre Fragen bei den Ansprechpartnern der Energieagentur Rheinland-Pfalz.

Neugierig auf weitere GReENEFF-Pilotprojekte?

Im ersten Teil der GReENEFF-Pilotprojekt-Reihe gaben wir einen Überblick der vier GReENEFF-Pilotprojekte in Rheinland-Pfalz zum Thema Ökoquartiere und energieeffizienter sozialer Wohnungsbau, die von der Energieagentur Rheinland-Pfalz begleitet werden.

Der zweite Beitrag stellte die GReENEFF-Pilotprojekte zur Kalten Nahwärme in Maikammer und Harthausen vor.

Die Sanierung vom „Quartier Kindergarten“ in Rhaunen nahm der dritte Beitrag unter die Lupe: Wie lässt sich das Gebäude einer Kindertagesstätte nachhaltig und energieeffizient umbauen? Und wie können umliegende Gebäude in die nachhaltige Wärmeversorgung integriert werden?

In einem kurzen Video zu jedem Pilotprojekt stellen die Partner ihre Zusammenarbeit und die eingesetzten Technologien vor, die dem Projekt zum Erfolg verhelfen.