22.10.2015

Unternehmen können sich "Energieeffizienz-Netzwerken" anschließen

Die Energieagentur Rheinland-Pfalz unterstützt ab sofort die bundesweite Initiative Energieeffizienz-Netzwerke. Sie hilft Unternehmen, sich eigenverantwortlich Ziele zu setzen, um Energie effizienter zu nutzen. Dazu sollen sich in ganz Deutschland Unternehmen zu freiwilligen Energieeffizienz-Netzwerken zusammenschließen. In diesen Netzwerken tauschen sie sich – unterstützt durch einen Energieberater zum Thema Energieeffizienz aus und legen konkrete Einsparziele fest. Bis 2020 sollen bundesweit rund 500 solcher Zusammenschlüsse mit jeweils 8 bis 15 Unternehmen entstehen. Die Bundesregierung geht davon aus, dass 500 zusätzliche Netzwerke bundesweit zu Einsparungen von bis zu 75 PJ Primärenergie bzw. 5 Millionen Tonnen Treibhausgas-Emissionen bis zum Jahr 2020 führen kann. Nach Aussage des Bundesumweltministeriums spart jedes an einem LEEN-Netzwerk teilnehmende Unternehmen nach drei bis vier Jahren durchschnittlich 1.000 Tonnen CO2 ein und senkt seine Energiekosten doppelt so schnell wie der Durchschnitt der deutschen Unternehmen.

Die Energieagentur Rheinland-Pfalz hat auf der Netzwerke-Seite ihrer Website eine Liste von Verbänden und Organisationen veröffentlicht, die Unternehmen kontaktieren können, wenn sie sich an einem der Energieeffizienz-Netzwerke beteiligen wollen.