09.07.2014

Ukrainische Delegation will Energieagentur und Erneuerbare Energien in Rheinland-Pfalz kennenlernen

Foto: MWKEL

Eine 29-köpfige Delegation aus der Ukraine war heute zu Gast im rheinland-pfälzischen Wirtschaftsministerium, um sich über den Aufbau von Energieagenturen zu informieren. Aus dem Gespräch mit Wirtschaftsministerin Eveline Lemke und der Geschäftsführerin der Energieagentur Rheinland-Pfalz, Christina Kaltenegger, hat sie zahlreiche Anregungen zum Aufbau und der Arbeit von Energieagenturen mitgenommen.

Wirtschaftsministerin Eveline Lemke empfing die Delegationsteilnehmer aus Politik und Wissenschaft zusammen mit Christina Kaltenegger, Geschäftsführerin der Energieagentur Rheinland-Pfalz und Dr. Verena Ruppert, Vorsitzende des Landesnetzwerks Bürgerenergiegenossenschaften Rheinland-Pfalz e.V. (LaNEG e.V.).

Die Delegation ist von 6. bis 12. Juli 2014 zu Gast in Deutschland. Gemeinsam mit Mitarbeitern der Regionalbüros der Energieagentur Rheinland-Pfalz besuchen die Teilnehmer unter anderem die Werner & Mertz GmbH in Mainz, das Institut für Angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) auf dem Umwelt-Campus in Birkenfeld, das Quartier Normand in Speyer, die Kreisverwaltung Simmern und das Schulzentrum des Nahwärmeverbunds in Simmern, die Rhein-Hunsrück-Entsorgung Weitersheck in Kirchberg, den Energiepark Pirmasens sowie den Wind- und Solarpark in Mastershausen.

 

Zur Pressemitteilung des MWKEL.

Foto: MWKEL