19.05.2017

Trends und Themen: Mieterstrommodell

Foto: Pixabay/sferrario_1968

Mit dem Opens external link in new windowEEG 2017 hat die Bundesregierung entschieden, künftig auch Mieter stärker bei der Umsetzung der Opens external link in new windowEnergiewende einzubeziehen. In bereits existierenden Modellen für Opens external link in new windowMieterstrom wird Strom aus einer dezentralen Erzeugungsanlage in unmittelbarer räumlicher Nähe, meistens im selben Wohngebäude, an Kunden geliefert. Nach Untersuchungen können bis zu 3,8 Millionen Wohnungen in Deutschland mit Mieterstrom versorgt werden. Das Mieterstrommodell ist eine besondere Form der Direktstromlieferung ohne Nutzung des öffentlichen Stromnetzes. Im Gegensatz zum Eigenverbrauch des selbst erzeugten Stroms liegt beim Mieterstrommodell keine Personenidentität zwischen Anlagenbetreiber und Stromverbraucher vor.

Nähere Informationen zum Mieterstrommodell enthält die neue Studie Opens external link in new window„Attraktive Geschäftsmodelle mit PV-Anlagen“ ab Seite 40.