24.10.2016

Tatentransfer: VG Bodenheim setzt auf ambitionierte Klimaschutzziele

Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz/Sonja Schwarz

Die Serie Tatentransfer der Energieagentur Rheinland berichtet diesmal über die Arbeit des Bodenheimer Klimaschutzmanagers Markus Forschner, der die ambitionierten Klimaschutzziele der Verbandsgemeinde Bodenheim umsetzen soll. Um Ziele zu definieren, hat sich die Verbandsgemeinde ein Klimaschutzkonzept durch die Transferstelle für Rationelle und Regernative Energienutzung (TSB) Bingen erstellen lassen.

Seit Anfang des Jahres ist Klimaschutzmanager Markus Forschner damit beauftragt, die Ziele des Konzeptes umzusetzen. Sein Wunsch ist es, die Energiewende von unten durch dezentrale Energieversorgung zu gestalten. Bis 2030 soll das Klimaschutzkonzept in Bodenheim umgesetzt sein. Bis dahin soll in jeder kommunalen Liegenschaft moderne Gebäudetechnik mit Anschluss an das zentrale Energiemanagementsystem sowie eine umfangreiche Gebäudemanagement-datenbank eingesetzt sein.

Ein weiteres Ziel ist die Umstellung des kommunalen Fuhrparks auf Elektroautos und Pedelecs. Außerdem spielt bei diesen Umsetzungen die Verwaltung eine wichtige Rolle. Sie unterstützt die Arbeit des Klimaschutzmanagers und bringt eigene Ideen ein. Dazu wurde bereits vor Amtseintritt des Klimaschutzmanagers ein Budget zur Verfügung gestellt. Des Weiteren pflegt Forschner einen regelmäßigen Dialog mit den politischen Akteuren in der Verbandsgemeinde. Aktuell werden neue Projekte initiiert und Fördermittel beim Bund beantragt. Dann soll auch eine energetische Sanierung einer Grundschule sowie der Carl-Zuckmayer-Halle angegangen werden.

Zum vollständigen Beitrag