Solarstrom lohnt sich wieder! – Besonders für Gewerbebetriebe

Markus Dax auf dem Firmengebäude neben der neuen PV-Anlage (Foto: unser-klima-cochem-zell e.V.)

Gewerbetreibende haben den großen Vorteil, dass der Stromverbrauch meist größtenteils tagsüber stattfindet und somit viel des produzierten Stroms selbst verbraucht werden kann. Unternehmen, die hierbei noch nicht auf einen hohen Eigenverbrauchsanteil bei zeitgleich hoher Autarkie kommen, können durch Lastmanagement und Speicherung den Eigenverbrauch weiter erhöhen.

Ökonomische Vorteile durch Erhöhung des Eigenverbrauchs

Seit 2013 sind die Stromgestehungskosten von PV-Anlagen niedriger als die Kosten für Industriestrom. Zwar ist die Einspeisevergütung längst nicht mehr so hoch wie noch vor ein paar Jahren, aber die Anschaffung der Anlagen ist immer preiswerter geworden und der Strompreis aus dem öffentlichen Netz deutlich gestiegen.

Miet- oder Pachtmodelle

Auch ohne eigene Investitionen, eigenes Know-how und Personal für Bau und Betrieb kann man eine PV-Anlage betreiben. Zahlreiche Energieversorger, Dienstleister und auch Bürgergenossenschaften bieten hierzu Miet- oder Pachtmodelle an. Dadurch kann über 20 Jahre lang günstigen Eigenstrom bezogen werden. Für nicht selbst genutzten Solarstrom gibt es die Einspeisevergütung im Rahmen des EEG.

Ermittlung der richtigen Anlage

Einen ersten groben Richtwert für die Eignung der eigenen Dachfläche bietet das Solardachkataster des Landkreises Cochem-Zell. Für detailliertere Berechnungen und die Betrachtung mehrerer Teilflächen als Ganzes stehen zahlreiche Solarteure im Landkreis zur Verfügung, die Berechnungen meist unverbindlich und kostenlos erstellen. Schnell lassen sich so die ideale Anlagengröße und die Kosten der Anlage speziell auf dem eigenen Dach ermitteln. Auch die Ertrags- und Renditeaussichten können schnell ermittelt werden.

Fachvorträge und Informationen

Die lokale Energieagentur des Landkreises „unser-klima-cochem-zell e. V.“ lädt gemeinsam mit der Sparkasse Mittelmosel interessierte Gewerbetreibende am Montag, 24.06.2019, ab 9 Uhr in das Forum der Sparkasse Mittelmosel (Brückenstraße 2, 56812 Cochem) ein. Christian Synwoldt, Referent für Erneuerbare Energien der Energieagentur Rheinland-Pfalz, und ein Vertreter der Firma WiSolar aus Kaisersesch informieren über aktuelle Entwicklungen aus der Praxis und liefern wertvolle Informationen. Wer teilnehmen möchte, kann sich gerne online oder telefonisch unter Tel.: 02671-61-681 anmelden.

 

Quelle: Pressemeldung unser-klima-cochem-zell e.V.