10.10.2016

Solarinitiative Rheinland-Pfalz gestartet: Mehr als 30 regionale Vertreter bei Auftaktworkshop

Mehr als 30 regionale Vertreterinnen und Vertreter von Kommunen, Politik, Energieversorgern, Solarvereinen, Solarinitiativen, Bürgerenergiegesellschaften, Unternehmen, Forschungs- und Finanzinstituten nahmen an der Kick-off Veranstaltung der Solarinitiative Rheinland-Pfalz teil, zu der die Energieagentur Rheinland-Pfalz eingeladen hatte. Ziel der Veranstaltung war es, vorhandene Herausforderungen und Chancen zu erörtern und darüber hinaus mögliche Lösungsansätze zu erarbeiten, um die Rolle der Solarenergie in Rheinland-Pfalz als einen wichtigen Baustein bei der Umsetzung der Energiewende im Land zu festigen.

„Der Ausbau der Photovoltaik ist nicht nur in Rheinland-Pfalz ins Stocken geraten. Dabei stellt die Photovoltaik neben der Windenergie eine der beiden wichtigen Säulen bei der Umsetzung der Energiewende im Strombereich dar. Mit dem Strategieworkshop haben wir wichtige regionale Akteure an einen Tisch gebracht und zu einer Diskussion angeregt, was in Zukunft bei der Umsetzung von Solarprojekten anders und besser gemacht werden muss“, so Dr. Ralf Engelmann, Referent für Regenerative Energieversorgungssysteme und Ansprechpartner und Organisator der Solarinitiative Rheinland-Pfalz bei der Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH.

In der Diskussion ging es um die Themenfelder "Photovoltaik-Geschäftsmodelle für Unternehmen", "Die Kommune als Vorbild bei der Umsetzung von Photovoltaik-Projekten" und um das Thema "Photovoltaik in Bürgerhand". „Ich bin froh, dass wir eine so große Expertise hier zusammenbringen konnten, die Ergebnisse können sich sehen lassen!“, resümierte Dr. Engelmann. „Einen ähnlichen Workshop werden wir im Norden von Rheinland-Pfalz in Koblenz noch in diesem Jahr durchführen,“ kündigte Engelmann an.

Hintergrund: Solarinitiative Rheinland-Pfalz

Die Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH hat in diesem Jahr die Solarinitiative Rheinland-Pfalz ins Leben gerufen. Aufgrund der kontinuierlichen regulatorischen Änderungen in den vergangenen Jahren ist der Photovoltaik-Markt derzeit von großer Verunsicherung und Investitionsrückgängen geprägt. Ziel der landesweiten Initiative ist es daher, als Informations- und Kommunikationsplattform unter Einbindung wichtiger Multiplikatoren die Umsetzung zukunftsweisender Solarprojekte von ausgewählten Zielgruppen voranzubringen. „Mit dieser Initiative wollen wir die Bedeutung der Solarenergie für eine nachhaltige, wirtschaftlich abbildbare  und klimafreundliche Energieversorgung für Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Kommunen stärker ins Bewusstsein der Öffentlichkeit zurückhohlen. Vielen ist gar nicht bewusst, welches Potential auf den Dächern schlummert“, so Engelmann. „Für die Zukunft gilt es neue Geschäftsmodelle zu entwickeln und innovative Systemlösungen am Markt zu platzieren. So kann die Attraktivität von Photovoltaikanlagen für Endverbraucher auch weiterhin gewährleistet werden“.

Hier soll die Solarinitiative Rheinland-Pfalz ansetzen und den Endverbrauchern Informationen bereitstellen, wie man Step-by-Step zur eigenen Photovoltaik-Anlage kommen kann. Geplant ist eine eigene Homepage für die Solarinitiative Rheinland-Pfalz, u.a. mit einem Anbieterverzeichnis, einer Zusammenstellung der in Rheinland-Pfalz vorhandenen Solarkataster und mit Statistiken zum Zubau von Photovoltaik-Anlagen in Rheinland-Pfalz. Ab 2017 ist auch die solare Wärmebereitstellung Teil der Solarinitiative Rheinland-Pfalz. Der Fokus wird dann im Bereich der solaren Nahwärmeversorgung und der solaren Wärmenutzung im Einfamilienhaus liegen.

Opens external link in new windowInformationen zur Solarinitiative

Kontakt:

Dr. Ralf Engelmann, Tel.: 0631 205 757152, E-Mail: Opens window for sending emailralf.engelmann(at)energieagentur.rlp(dot)de