Soforthilfe des Landes bis 10. September beantragen

Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz

Mit dem Programm „Soforthilfe RLP 2021“ unterstüzt das Land Rheinland-Pfalz betroffene private Haushalte sowie Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, Freiberufler und Selbstständige sowie Unternehmen der Land- und Forstwirtschaft mit finanziellen Soforthilfen.

Die Soforthilfen sind bis Freitag, 10. September, zu beantragen. 

Die Anträge sind bei der zuständigen Kreisverwaltung bzw. der Stadtverwaltung Trier einzureichen. Weitere Informationen auf der Webseite der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion.

Unterstützung für Landkreis Ahrweiler bei Anträgen

Für die privaten Haushalte übernimmt das Statistische Landesamt im Rahmen der Amtshilfe die Abwicklung der finanziellen Soforthilfen. Die Anträge aus dem Landkreis Ahrweiler sind daher an das Statistische Landesamt Rheinland-Pfalz zu richten. Die entsprechenden Vordrucke und weitere Informationen stehen unter https://www.soforthilfe.rlp.de/ zur Verfügung.

Für die Unternehmen aus dem Landkreis Ahrweiler ist der Landkreis Mayen-Koblenz in Amtshilfe tätig. Die entsprechenden Vordrucke und weitere Informationen stehen unter https://kreis-ahrweiler.de/ zur Verfügung.

Hintergrund zur Soforthilfe

Mit der Soforthilfe sollen außergewöhnliche Notstände der betroffenen privaten Haushalte mit finanziellen Soforthilfen unterstützt und akute Notlagen überbrückt werden. Sie dient dazu, kurzfristig Geld für das Nötigste zu haben. Die Soforthilfe dient nicht als Aufbauhilfe oder um die entstandenen Schäden abzudecken.

Details zu den Voraussetzungen für eine Soforthilfe sind auf der Webseite der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion zu finden.