11.09.2015

Sieger des Wettbewerbs "Energieeffizientes Bauen und Wohnen" stehen fest

Foto: Energieagentur Reinland-Pfalz/Uwe Völkner

Auf dem Energieparcours der Landesgartenschau in Landau wurden die Gewinner des landesweiten Wettbewerbs „Energieeffizientes Bauen und Wohnen“ der Energieagentur Rheinland-Pfalz gekührt. Mehr als 100 Bauherren aus ganz Rheinland-Pfalz hatten sich um insgesamt 18.000 Euro Siegerprämien in den Kategorien "Neu Ein-/Zweifamilienhaus", "Sanierung Ein-/Zweifamilienhaus" sowie "Sanierung Mehrfamilienhaus" beworben.

Wirtschaftsstaatssekretär Uwe Hüser und Energieagentur-Geschäftsführer Thomas Pensel stellten die Gewinner vor, die sich über Preisgelder in Höhe von 3.000 Euro (Sieger), 2.000 Euro (Platz 2) und 1.000 Euro (Platz 3) freuen konnten.

„Wenn schon, dann richtig zukunftsfähig!“ Diese Einstellung zeichnet, so Energieagentur-Geschäftsführer Thomas Pensel, alle Preisträger aus: Sie hatten durchdachte Konzepte beim Neubau oder der Sanierung umgesetzt und damit die Energiebilanz ihres Hauses auf Jahrzehnte hinaus auf sichere Fundamente gestellt.

Über den ersten Platz in der Kategorie Neubau Einfamilienhaus/Zweifamilienhaus durfte sich Familie Toth aus Bischheim freuen. In der Kategorie Sanierung Einfamilienhaus/Zweifamilienhaus teilten sich Familie Pfeiffer aus Trier und Familie Schneider aus Aspach den ersten Rang. In der Kategorie Sanierung eines Mehrfamilienhauses durften sich Burkhard und Fabian Theis über den ersten Platz freuen.

Zur Bildergalerie der prämierten Häuser