10.01.2017

Richtig heizen und Geld sparen

Titelbild Flyer "Richtig heizen und Geld sparen" (Quelle: Landesamt für Umwelt (LfU))

 

Die Heizungen laufen auf Hochtouren. Viele erinnern sich an ihre letzte Heizkostenabrechnung und überlegen, wie sie hier Kosten sparen können.

Die beste Energie ist gesparte Energie

Bereits mit der richtigen Thermostat-Einstellung kann Energie gespart werden: Jedes Grad weniger spart ca. 6 % an Heizkosten.

In Büro- und Wohnräumen sollte die Zimmertemperatur bei rund 20 Grad liegen. Hierfür muss man das Thermostat meist auf Stufe drei stellen. Bei ungenutzten Räumen kann die Thermostat-Einstellung sogar nur auf eins stehen.

Opens external link in new windowWeitere Tipps zum Heizkosten sparen

Klima-Coach: Rheinland-Pfalz macht sich klimafit

Wichtig ist auch die Reduktion des Energieverbrauchs am Arbeitsplatz, denn Veränderungen im Nutzerverhalten bieten ein Energieeinsparpotenzial von fünf bis 30 Prozent. Um die Mitarbeiter hier zum Mitwirken zu motivieren hilft der Opens external link in new windowKLIMA-COACH der Energieagentur. Kollegen können Teams bilden, gegeneinander beim CO₂-Sparen antreten und somit ein sichtbares Zeichen für den Klimaschutz setzen.

Aktion "H.ausgezeichnet"

Durch energieeffizientes Bauen oder Sanieren lässt sich ebenfalls viel Wärme einsparen. Die Energieagentur zeichnet motivierte Bauherren im Rahmen der Opens external link in new windowAktion "H.ausgezeichnet" aus. Dieses Hausschild honoriert Teilnehmende für ihren Beitrag zum Klimaschutz und soll künftige Bauherren zum Nachahmen motivieren. 
Bereits „H.ausgezeichnete“ Gebäude können Sie sich im Opens external link in new windowEnergieatlas Rheinland-Pfalz anschauen.

Heizen mit Holz

Holzpellets aus regionaler Herkunft sind nicht nur klimaschonend, sondern auch besonders günstig. Laut dem Deutschen Energieholz- und Pellet-Verband e.V. sind sie aktuell rund 25% günstiger als Erdgas bzw. 18% günstiger als Heizöl.

Weitere Informationen zum Effizienten Heizen mit Holz und Sonne bietet der Ratgeber des Umweltministeriums Rheinland-Pfalz.