18.02.2016

Regionalbüro Trier und die Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues starten gemeinsame Initiative zur Energieeinsparung in Schulen und Feuerwehrstützpunkten

Die Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues ist Träger von insgesamt 13 Grundschulen und 30 Feuerwehrhäusern in den einzelnen Ortsgemeinden. Angesichts der Energieverbräuche und der damit einhergehenden Kosten in öffentlichen Liegenschaften trat die Verbandsgemeinde auf Initiative des 1. Beigeordneten Leo Wächter an das Regionalbüro Trier der Energieagentur RLP heran.

Im Rahmen einer Bürgermeisterbesprechung des Landkreises Bernkastel-Wittlich wurde vom Regionalbüro Trier im letzten Jahr die Energiespar-Kampagne Cleveren Verbrauch kannst Du auch! Energie sparen. Kosten senken vorgestellt. Die Verbandsgemeinde Bernkastel-Kues griff das Angebot auf und in einem gemeinsamen Gespräch wurden weitere Schritte zur Energieeinsparung in der VG geplant.

So fand am 15.02. in der Realschule plus in Bernkastel-Kues eine Nutzerschulung für die Lehrkräfte in den verbandsgemeindeeigenen Schulen statt. In den Schulen werden im Laufe des Jahres die Stromspardetektive angeboten. Darüber hinaus werden auch die Führungskräfte der Freiwilligen Feuerwehren der Verbandsgemeinde in einer eigenen Nutzerschulung über Verbrauchsreduktion durch richtiges Nutzerverhalten informiert. Ein weiterer Baustein der Zusammenarbeit von Verbandsgemeinde und Regionalbüro ist die Begehung der Stützpunktfeuerwehren. Die Energieagentur gab erste Einschätzungen zur energetischen Situation und sinnvoller Energiesparmaßnahmen in den Gebäuden. Die weitere Begleitung der VG bei der Umsetzung von Maßnahmen und der Fördermittelbeantragung sind geplant.

Beigeordneter Wächter bedankte sich bei der Regionalreferentin der Energieagentur Rheinland-Pfalz, Frau Lydia Erben, für deren Unterstützung die Energiekosten der kommunalen Gebäude und Einrichtungen durch energetische Maßnahmen und insbesondere durch umweltbewusstes Nutzungsverhalten zu reduzieren.