29.02.2016

Projektarbeit zum Handbuch „Kleiner Daumen – große Wirkung“ kann beginnen

In 43 aktiven, interessierten Einrichtungen beginnt nun die Projektarbeit zum Handbuch „Kleiner Daumen – große Wirkung. Klimaschutz im Kindergarten“. An drei Fortbildungsterminen hat Sylvia Ruhland, vom NaturGut Ophoven, den 62 Erzieherinnen und Erzieher das Handbuch in einer interaktiven Fortbildung vorgestellt und viele praktische Anwendungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Die Teilnehmer „nehmen sehr viel Neues mit und freuen sich nun auf die Umsetzung des Erlernten mit den Kleinen“. Eine Teilnehmerin der Fortbildung in Speyer fasste die Thematik  passend zusammen: “Wir sind da, um den Kindern Halt zu geben. Um Halt geben zu können, müssen wir eine Haltung einnehmen. Diese Haltung erlangen wir, indem wir unser Verhalten anpassen.“

Bis Juli werden die teilnehmenden Kitas ausgewählte pädagogische Bausteine des praxisorientierten Handbuchs umsetzen und dies in einer Dokumentation festhalten. Zum Abschluss winkt den teilnehmenden Kitas die Auszeichnung mit dem Klimasiegel. Das Projekt wird durch zahlreiche KlimaschutzmanagerInnen aus der Metropolregion Rhein-Neckar und der Region Westpfalz unterstützt. Diese halten für die MitarbeiterInnen der Kitas Fachvorträge über Energieeinsparmöglichkeiten sowie einen umweltfreundlichen Umgang mit Ressourcen.