13.02.2017

Projekt mit Vorbildcharakter: Külz und Neuerkirch Energie-Kommunen des Monats

Foto: Verbandsgemeinde Neuerkirch-Külz

Die derzeit größte Solarthermieanlage von Rheinland-Pfalz versorgt die beiden Ortsgemeinden Külz und Neuerkirch. Auf einer Fläche von zwei Handballfeldern wandeln Vakuumenröhrenkollektoren Sonnenergie zu Wärme um. Zur Unterstützung erzeugen zwei Holzhackschnitzel Wärme. Diese Wärme gelangt über ein sechs Kilometer langes Nahwärmenetz zu den Abnehmern. Für dieses Vorzeigewärmeprojekt zeichnet die Agentur für Erneuerbare Energien (AEE) die beiden Kommunen Neuerkirch und Külz als Energie-Kommunen des Monats aus. Durch das kommunale Wärmekonzept gelingt es den beiden Ortsschaften jährlich 300.000 Liter Heizöl einzusparen.

Die Energieagentur Rheinland hat die beiden Ortsgemeinden bei der Auswahl von geeigneten Fördermitteln unterstützt. Um Kommunen und Unternehmen die Suche nach Fördermitteln für die Umsetzung eigener Klimaschutzmaßnahmen zu erleichtern, bietet die Energieagentur Rheinland-Pfalz einen Opens external link in new windowFördermittelkompass für Kommunen und Unternehmen. Mit wenigen Klicks haben Nutzer damit einen kompletten Überblick über aktuelle Förderprogramme von Bund, Land und EU.

Weitere mehr als 100 vorbildliche Praxisbeispiele zur Energiewende im Land enthält derOpens external link in new windowEnergieatlas Rheinland-Pfalz. Auch der Opens external link in new windowNahwärmeverbund Neuerkirch-Külz präsentiert sich darin mit einem Projektsteckbrief.