Pilotprojekte für Energiespar-Contracting gesucht

Die Energieagentur Rheinland-Pfalz sucht kommunale Gebäudeeigentümer, die im Rahmen eines Pilotprojektes die Energiekosten ihrer Gebäude deutlich senken möchten, ohne eigene Investitionen zu tätigen. Finanziert werden die Maßnahmen durch das sogenannte Energiespar-Contracting.

Die Energieagentur Rheinland-Pfalz begleitet die ausgewählten Pilotprojekte: von der Vernetzung zwischen kommunalen Akteuren über die Auswahl der Gebäude bis zum Monitoring.

Anforderungen an die Pilotprojekte sind:

  • keine Nutzungs- und Eigentumsänderungen geplant in der Vertragslaufzeit (10-15 Jahre)
  • Jährliche Energiekosten  > 30.000 Euro, auch Poolbildung mit mehreren Gebäuden möglich

Interessenten senden bitte bis Freitag, 11. Mai, die Interessensbekundung zu.

Was ist Energiespar-Contracting?

Die Sanierung kommunaler Liegenschaften kann einerseits aus Eigenmitteln mit Unterstützung eines Kredites finanziert werden.
Alternativ kann die Energiedienstleistung Energiespar-Contracting genutzt werden. Dabei übernimmt ein Energiedienstleister (Contractor) sowohl Planung, Bau und Betrieb (Wartung, Istandhaltung, Energiemanagement) als auch die Finanzierung der Sanierung und das damit verbundene Risiko.
Für seine Dienstleistungen und die getätigten Investitionen erhält der Contractor einen Teil der Einsparungen und refinanziert so seinen Aufwand. Der andere Teil der Einsparungen bleibt dem Gebäudeeigentümer als Gewinn. Damit spart die Kommune ab dem Tag des Vertragsbeginns, da sie die Investitionssumme nicht selbst aufbringen muss und sie profitiert von reduzierten Energieverbrauchskosten.
Nach Ablauf der Vertragslaufzeit gehen die effiziente Anlagentechnik und die komplette Einsparung auf die Kommune über.
Attraktiv für die Kommunen ist nicht nur die Auslagerung der Investition, sie ist auch billiger als Selbermachen: Bei Contracting erfolgt eine Vergabe an einen Contractor nur, wenn er die Leistungen günstiger anbieten kann.
Die Praxisdatenbank der Deutschen Energie-Agentur (dena) gibt einen Überblick über gute Beispiele.

Das Pilotprojekt wird von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und dem Land Rheinland-Pfalz gefördert.

Weitere Informationen zum Energiespar-Contracting.