05.06.2015

Photovoltaik-Strom zum Eigenverbrauch lohnt sich

Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz/Markus Hoffmann

Solar-Strom zum Eigenverbrauch lohnt sich nach wie vor. Dies gilt trotz sinkender staatlicher Förderungen durch geänderte Förderbestimmungen im vergangenen Jahr, die zu einem Rückgang im Zubau von PV-Anlagen beigetragen haben dürften. Insbesondere Rheinland-Pfalz bringt mit hohen solaren Globalstrahlungswerten gute Voraussetzungen für die Erzeugung von Solarenergie mit.

Die Installation von Photovoltaikanlagen lohnt sich nach wie vor vor allem für Privathaushalte, auch, weil die Preise der Anlagen in den vergangenen Jahren deutlich gesunken sind. Voraussetzung für die wirtschaftliche Nutzung von selbst erzeugtem Strom ist allerdings, dass die Photovoltaikanlage bedarfsgerecht ausgelegt ist.

Im Jahr 2014 waren in Rheinland-Pfalz rund 87.400 Photovoltaikanlagen am Netz. Dies entspricht einem Stromerzeugungspotenzial von rund 1,66 Terawattstunden (TWh). Damit könnte der Stromverbrauch von 400.000 Vier-Personen-Haushalten gedeckt werden. Damit deckt Solarstrom in Rheinland-Pfalz 40 Prozent des Stromverbrauchs im Haushaltsbereich.

Zur Pressemitteilung