Ortsgemeinde Niederkirchen fasst zukunftsweisende Beschlüsse

Der Gemeinderat Niederkirchen fasst einstimmig Beschlüsse für die Zukunft

Der Gemeinderat Niederkirchen fasst einstimmig Beschlüsse für den Klimaschutz vor Ort.

Niederkirchen diskutiert zukunftsweisende Themen

In der Ortsgemeinde Niederkirchen, die sich im Projekt KlikK aktiv (Klimaschutzpaten in kleinen Kommunen durch ehrenamtliche Klimaschutzpaten) engagiert, wurden im Gemeinderat zukunftsweisende Themen besprochen. Ortsbürgermeister Wolfgang Pfleger möchte das Thema Klimaschutz in der Gemeinde weiter stärken. Vor Ort fanden bereits eine Zukunftswerkstatt Klimaschutz, ein PV-Informationsabend sowie verschiedene Arbeitsgruppentreffen zur Planung von konkreten Projekten statt. Um die Prozesse noch transparenter zu gestalten, wird jetzt ein Klimaschutzbeirat gegründet.

Klimaschutzbeirat für die Gemeinde

Für die Gründung des Klimaschutzbeirats stellte Ortsbürgermeister Pfleger die Satzung vor, die einstimmig vom Gemeinderat angenommen wurde. Im Klimaschutzbeirat sollen sich künftig Akteure aus der Zivilgesellschaft engagieren, um über Klimaschutz-Themen zu diskutieren und den Gemeinderat zu beraten. Am 28.01.2020 findet ein Arbeitsgruppen-Treffen vor Ort statt, bei dem auch über die möglichen Mitglieder im Klimaschutzbeirat disktutiert wird.

Strategische Entwicklung

Neben der Gründung des Beirats sollen auch strategische Konzepte entwickelt werden, auf deren Grundlage die Gemeinde künftig Maßnahmen umsetzen möchte. Neben einer Strategie für die Erhöhung der Biodiversität auf kommunalen Flächen soll auch ein Quartierskonzept beantragt werden. Im Rahmen des Quartierskonzeptes soll geprüft werden, ob im Zuge geplanter Straßenbauarbeiten die Realisierung eines Wärmenetzverbundes für größere Liegenschaften und interessierte Anwohner wirtschaftlich und technisch umsetzbar wäre. Projektleiterin des Projektes KlikK aktiv, Lisa Rothe, hat die Fördermöglichkeiten und möglichen Inhalte der Strategien vorgetragen und Fragen der Gremienmitglieder beantwortet. Der Beschluss zur Beantragung beider Konzepte wurde einstimmig gefasst. 

Perspektiven für die Zukunft

Mit den Beschlüssen im Gemeinderat nutzt die Ortsgemeinde die Chance, Fördermittel in die Gemeinde zu holen und damit zukunftsfähige Projekte zu planen. Der neu zu gründende Klimaschutzbeirat kann hier eine wichtige Funktion der Beratung und Beteiligung der Bevölkerung wahrnehmen.