Noch mehr Fördermöglichkeiten im Rahmen der Kommunalrichtlinie

Überarbeitete Kommunalrichtlinie

Vor dem Hintergrund aktueller politischer Beschlüsse hat das Bundesumweltministerium die Kommunalrichtlinie überarbeitet. Künftig können Kommunen aus Kohlerevieren von um 15 Prozentpunkte erhöhten Förderquoten profitieren. Ebenfalls neu: die optimierte Erfassung von Deponiegasen, die in Deponien mit Siedlungsabfällen entstehen.

Anträge für die Kommunalrichtlinie können jedes Jahr vom 1. Juli bis zum 30. September sowie vom 1. Januar bis zum 31. März beim Projektträger Jülich gestellt werden.

Wesentliche Änderungen der Kommunalrichtlinie im Überblick

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Förderschwerpunkten sowie zur Antragstellung