17.06.2015

Neues Faktenpapier zu EU-Förderung für den kommunalen Klimaschutz

EU-Förderprogramme gelten gemeinhin als kompliziert und unübersichtlich. Dabei können Kommunen in Rheinland-Pfalz zahlreiche Förderprogramme für Projekte und Maßnahmen in den Bereichen Energieeffizienz, erneuerbare Energien und nachhaltige Energieversorgung in Anspruch nehmen. Im Rahmen der Strategie "Europa 2020" sollen die Treibhausgasemissionen bis 2020 im Vergleich zu 1990 um 20 Prozent reduziert werden, der Anteil der erneuerbaren Energien am Endenergieverbrauch auf 20 Prozent gesteigert werden und die Energieeffizienz um 20 Prozent verbessert werden.

Die Energieagentur Rheinland-Pfalz hat daher ein Faktenpapier veröffentlicht, das einen kompakten Überblick über die wichtigsten EU-Förderprogramme für den kommunalen Klimaschutz gibt. Im Rahmen ihres Service-Angebotes stellt sie Informationen zu weiteren Förderprogrammen auf nationaler und landesweiter Ebene bereit, bietet Fachvorträge zum Thema Förderung und identifiziert bei Bedarf geeignete Förderprogramme für kommunale Ansprechpartner.

Zum Faktenpapier "EU-Förderung für den kommunalen Klimaschutz"