Neuer Förderaufruf für öffentliche Ladeinfrastruktur

Schild Elektrotankstelle

Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz

Aktuell fördert das Bundesverkehrsministerium (BMVI) wieder die Errichtung von öffentlich zugänglicher Ladeinfrastruktur. Der Aufruf im Rahmen der Förderrichtlinie "Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge" läuft bis zum 30. Oktober 2019. Die zu fördernden Ladepunkte werden regional verteilt, wobei touristische Gebiete besonders berücksichtigt werden. Die Förderung kann von Kommunen, Unternehmen, Gewerbetreibenden und Privatpersonen beantragt werden.

Aktuell sind knapp 700 öffentliche Ladepunkte in Rheinland-Pfalz in Betrieb. Seit 2017 wurden Bundesfördermittel in Höhe von rund 8 Millionen Euro für die Anschaffung von E-Fahrzeugen und den Ausbau der Ladeinfrastruktur in Rheinland-Pfalz bewilligt. Die Unterstützung mit Bundesmitteln dient dazu, gute Voraussetzungen für Elektromobilität und entsprechend positive Wirkungen auf die Emissionen im motorisierten Individualverkehr zu schaffen.

Wir informieren Sie über Details der Förderung und präsentieren Beispiele aus der kommunalen Praxis in zwei kostenfreien Workshops:

Workshop 1: 10. September, 13:30 - 17:30 Uhr in Neustadt an der Weinstraße

Workshop 2: 11. September, 10 - 12 Uhr in Koblenz

Die Programme und organisatorische Hinweise finden Sie auf der jeweiligen Anmeldeseite.
 

Kompakte Kurz-Info zum Förderaufruf (pdf)


Informationen zu (weiteren) Fördermöglichkeiten für Elektromobilität erhalten Sie auf der Website der Energieagentur Rheinland-Pfalz in der Rubrik "Mobilitätswende & Elektromobilität" und in unserem Fördermittelkompass.
Im Energieatlas Rheinland-Pfalz finden Sie Daten zur Ladeinfrastruktur sowie zum Bestand und zur Entwicklung von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben im Land.