25.05.2018

Netzwerk Elektromobilität in Rheinland-Pfalz

Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz

 

30 Mitglieder und Freunde des Netzwerks Elektromobilität in Rheinland-Pfalz folgten am 24. Mai der Einladung der Lotsenstelle für alternative Antriebe bei der Energieagentur zum ersten Jahrestreffen in 2018 nach Kaiserslautern.

Dr. Peter Götting, Leiter der Lotsenstelle, freute sich darüber, dass die Öffnet externen Link in neuem FensterFahrzeug-Initative Rheinland-Pfalz dieses Mal als Mitveranstalterin auftrat, "denn beide Institutionen haben gemeinsam, dass sie die Elektromobilität im Land positiv voranbringen möchten".

Das Programm umfasste folgende Fachbeiträge:

  • "Umstieg auf Elektromobilität in Rheinland-Pfalz: Ein Statusbericht" (Dr. Andreas Neff, Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz)
  • "Bedeutung der Elektromobilität für die Arbeit der Fahrzeug-Initiative Rheinland-Pfalz" (Eike Gassen, Fahrzeug-Initiative Rheinland-Pfalz e.V.)
  • "Das Smart-City-Konzept für die innerstädtische Zustellung mit E-Fahrzeugen" (Stefan Zimmer, Deutsche Post AG)
  • "Einsatz von E-Mobilität in der Landwirtschaft" (Dr. Nicolai Tarasinski, John Deere GmbH & Co. KG)
  • "Einsatz von wasserstoffbetriebenen Flurförderzeugen in Industrie- und Logistikunternehmen" (Hans-Joachim Thon, H2BZ Netzwerk Rheinland-Pfalz e.V.)

Das 2. Netzwerktreffen in 2018 wird voraussichtlich im November stattfinden.

Wer rechtzeitig über die Treffen des Öffnet externen Link in neuem FensterNetzwerks Elektromobilität in Rheinland-Pfalz per E-Mail informiert werden möchte, kann gerne eine Nachricht an Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailelektromobilität(at)energieagentur.rlp(dot)de senden.