22.10.2015

Nationale Klimaschutzinitiative: Förderung erweitert

Das Bundesumweltministerium hat die Förderung von Maßnahmen an Gebäuden der Kinder- und Jugendarbeit (KiTas und Schulen) innerhalb der nationalen Klimaschutzinitiative zum 1. Oktober bedeutend verbessert. Förderfähig sind zum Beispiel der Einbau von Hocheffizienzpumpen inklusive Hydraulischem Abgleich, die Dämmung von Heizkörpernischen oder die Sanierung der Innenbeleuchtung durch LED-Beleuchtungstechnik. Antragsberechtigt sind unter anderem kirchliche Träger von Kindertagesstätten, Schulen und Jugendfreizeiteinrichtungen.

Anträge können gestellt werden vom 1. Oktober 2015 bis 31. März 2016, 1. Juli bis 30. September 2016, 1. Januar bis 31. März 2017 und 1. Juli bis 30. September 2017.

Weitere Informationen sind in diesem Merkblatt abrufbar. Die Energieagentur Rheinland-Pfalz informiert außerdem in einem Infoblatt zur novellierten Kommunalrichtlinie