24.07.2015

Mobilität ist Verhaltenssache: Energie- und Klimaschutzmanagement für Kommunen

Am 22. Juli 2015 trafen sich Teilnehmer des Pilotprojekts „Energie- und Klimaschutzmanagement für Kommunen“ (dena-EKM) in Rheinland-Pfalz zu einem zusätzlichen „Mobilitäts“-Workshop: Gastgeber war die Ortsgemeinde Enkenbach-Alsenborn. Die dena und die Energiagentur Rheinland-Pfalz richteten die Veranstaltung gemeinsam mit Herrn Michael Schramek von der EcoLibro GmbH aus.

In dem Workshop erarbeiten sich die Teilnehmer eigene Handlungsmöglichkeiten zum Thema Mobilität. Wesentlich war, dass das Handlungsfeld nicht von technischen Innovationen abhängt, sondern von der Verhaltensänderung des Nutzers. Um die Mobilität der Mitarbeiter als Kommune beeinflussen zu können, muss die aktuelle Situation bekannt sein. Den Teilnehmer wird daher ein Analysetool zur Verfügung gestellt und die Kommunen werden bei ihrem weiteren Handeln gezielt unterstützt.

Der Workshop diente aber nicht nur der Information und Unterstützung der Kommunen: Mit der Anwendung des Tools tragen die rheinland-pfälzischen Kommunen auch zur Weiterentwicklung des bundesweit erhältlichen Werkzeuges bei.

Mit dem Projekt dena-EKM bieten die Deutsche Energie-Agentur (dena) und die Energieagentur Rheinland-Pfalz Kommunen im Land konkrete Unterstützung bei der Einführung eines Energie- und Klimaschutzmanagements an. Neben Informationen zur Auswertung von Daten und zu Fördermitteln erhalten die teilnehmenden Kommunen während der zwei Jahre Programmlaufzeit außerdem kostenlose Tools zur Umsetzung des Klimaschutzmanagements.

Am 10. September 2015 geht es in Wörrstadt mit den Inhalten der Veranstaltungsreihe weiter. Ansprechpartnerin des Projekts dena-EKM bei der Energieagentur Rheinland-Pfalz ist Mareen Moll unter 0631/20575 7136 oder mareen.moll(at)energieagentur.rlp(dot)de.