Mitarbeiter der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim machen sich klimafit

Bürgermeister Michael Reith und Claudia Lill (Referentin der Energieagentur Rheinland-Pfalz) bei der Kick-off Veranstaltung zum Klima-Coach Wettbewerb in der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim.

Klimaschutz kann jeder: Wer weniger verbraucht und Energie verantwortungsbewusst einsetzt, kann Kosten sparen und schützt das Klima.

Die Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim möchte in dieser Hinsicht mit gutem Vorbild vorangehen und zeigen, wie Klimaschutz im (Büro-) Alltag ohne große Einschränkungen integriert werden kann.

Vom 11. März bis zum 8. April nimmt die Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim beim Klima-Coach-Wettbewerb der Energieagentur Rheinland-Pfalz teil.

Michael Reith, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim zur Aktion:  „Man sollte nicht nur über den Klimaschutz sprechen, sondern sich selbst auch aktiv hieran beteiligen. Selbst mit kleinen Veränderungen in unserem Alltag kann in der Summe viel CO2 eingespart werden. Der in unserer Verwaltung geplante Klima-Coach-Wettbewerb unterstützt uns bei diesen Schritten. Ich freue mich, wenn viele von uns mitmachen. Im Voraus einen herzlichen Dank.“

Auch Willi Boxheimer (1. Beigeordneter der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim) befürwortet die Aktion sehr und hofft, dass viele Mitarbeiter mit gutem Beispiel vorangehen und das Klimaschutzengagement der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim nach außen zeigen.

Klimaschutz-Effekte sichtbar gemacht

Der Klima-Coach ist ein Online-Tool, das den Nutzern aufzeigt, wie sie zu Hause, im Büro oder bei Freizeitaktivitäten Kohlendioxid (CO2) einsparen und damit das Klima schützen können. Das Online-Tool erlaubt die Auswahl aus insgesamt 28 Aktionen in den Kategorien Beleuchtung, Heizen/Lüften, Ressourcen, Mobilität und Konsumverhalten. Wieviel COdabei jeweils eingespart wird, zeigt der Klima-Coach gleich an, sodass der Effekt für den Klimaschutz unmittelbar erkennbar wird.

Bei dem CO₂-Einspar-Wettbewerb mit dem Klima-Coach treten die Mitarbeiter der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim in unterschiedlichen Teams beim CO₂ sparen gegeneinander an und bekommen so gleichzeitig Informationen zum Energieverbrauch alltäglicher Handlungen. Ziel ist es, das eigene Nutzerverhalten zu überdenken und Energiesparpotenziale auch im (Büro-) Alltag zu erkennen. Denn allein durch das Nutzerverhalten ist eine deutliche Reduzierung des CO₂-Ausstoßes ohne große Einschränkungen möglich. So können im Strombereich nur durch das Nutzerverhalten bis zu 15 Prozent und im Wärmebereich bis zu 20 Prozent der Energiekosten eingespart werden.

Mit klimaschonendem Verhalten den Energieverbrauch senken

„Bereits mit einfachen Maßnahmen lässt sich ein Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz leisten: Wer zum Beispiel die Heizkörper nicht mit Möbeln verdeckt, Dauerlüftung über geöffnete Fenster vermeidet und auf eine angemessene Raumtemperatur achtet, kann ohne großen Aufwand den Energieverbrauch senken“, so Claudia Lill, Referentin der Energieagentur Rheinland-Pfalz, die den Auftakt des Klima-Coach-Wettbewerbs machte.

Organisiert und fachlich begleitet wird der Klima-Coach-Wettbewerb von der Energieagentur Rheinland-Pfalz in enger Zusammenarbeit mit Maria Elmer, Klimaschutzmanagerin der Verbandsgemeinde Lambsheim-Heßheim.