Mitarbeiter der Stadtverwaltung Bad Neuenahr-Ahrweiler machen sich klimafit

Mitgemacht und mitgespart: Wer weniger verbraucht und Energie verantwortungsbewusst einsetzt, kann Kosten sparen und schützt das Klima. Die Stadtverwaltung Bad Neuenahr-Ahrweiler möchte in dieser Hinsicht ein Zeichen setzten.

Vom 18. Januar bis zum 15. Februar nimmt die Stadtverwaltung beim Klima-Coach-Wettbewerb der Energieagentur Rheinland-Pfalz teil.

Guido Orthen, Bürgermeister der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler zur Aktion: „Auch wenn uns die Corona-Pandemie bereits an unsere Grenzen bringt, dürfen wir die Folgen des Klimawandels nicht verdrängen. Es ist an uns, weiterhin den Klimaschutz auch auf kommunaler Ebene weiter voranzutreiben. Mit der Aktion Klima-Coach nehmen wir uns als Mitarbeiter der Verwaltung die Senkung des CO₂-Ausstoßes ganz persönlich zum Ziel.“

Klimaschutz-Effekte sichtbar gemacht

Der Klima-Coach ist ein Online-Tool, das den Nutzern aufzeigt, wie sie zu Hause, im Büro oder bei Freizeitaktivitäten Kohlendioxid (CO2) einsparen und damit das Klima schützen können. Das Online-Tool erlaubt die Auswahl aus insgesamt 28 Aktionen in den Kategorien Beleuchtung, Heizen/Lüften, Ressourcen, Mobilität und Konsumverhalten. Wieviel COdabei jeweils eingespart wird, zeigt der Klima-Coach gleich an, sodass der Effekt für den Klimaschutz unmittelbar erkennbar wird.

Bei dem CO₂-Einspar-Wettbewerb mit dem Klima-Coach treten die Mitarbeiter der Stadtverwaltung Bad Neuenahr-Ahrweiler in unterschiedlichen Teams beim CO₂ sparen gegeneinander an und bekommen so gleichzeitig Informationen zum Energieverbrauch alltäglicher Handlungen. Ziel ist es, das eigene Nutzerverhalten zu überdenken und Energiesparpotenziale auch im (Büro-) Alltag zu erkennen.

Organisiert und fachlich begleitet wird der Klima-Coach-Wettbewerb von Claudia Lill, Referentin für Nachhaltigkeit & Suffizienz bei der Energieagentur Rheinland-Pfalz in enger Zusammenarbeit mit Silke Rothenberger, Klimaschutzmanagement der Stadtverwaltung Bad Neuenahr-Ahrweiler.

 

Bürgermeister Guido Orthen begrüßt die Teilnahme der Stadtverwaltung Bad Neuenahr-Ahrweiler am CO2-Einsparwettbewerb, Foto: Stadtverwaltung Bad Neuenahr-Ahrweiler