"Macht die Dächer voll"

Veranstaltungsreihe des Solarvereins Goldene Meile e.V. in Remagen

Am 24. Januar ab 18.30 Uhr führt der Solarverein Goldene Meile e. V. seine Veranstaltungsreihe „Mini-Symposium“ in der Rheinhalle Remagen fort. Nach dem Startschuss für die Solarinitiative im Landkreis Ahrweiler beim ersten Teil des Mini-Symposiums „Macht die Dächer voll“ wird bei dieser Veranstaltung aufgezeigt, wie die Solarinitiative weiter Fahrt aufnehmen kann.

Weitere Maßnahmen sind notwendig

Das ist aus Sicht des Solarvereins notwendig, weil auch die Ergebnisse der Weltklimakonferenz in Kattowitz zeigten, dass die Staatengemeinschaft weder rechtzeitig noch wirksam den verheerenden Klimawandel bekämpfe. Außerdem habe der Deutsche Bundestag im Eiltempo ein Energiesammelgesetz beschlossen, das die Nutzung der Kraft der Sonne weiter ausbremse. Da Rheinland-Pfalz besonders vom Klimawandel betroffen sei, müssten die Kommunen als maßgebende Gestalter der Energiewende den Klimaschutz vorantreiben. Zur Umsetzung des Kreistagsbeschlusses von 2011, im Landkreis Ahrweiler „100 % Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien bis 2030“ zu erreichen, müssten schnellstmöglich wirksame Maßnahmen folgen, so die Umsetzung der Ergebnisse des Bundesforschungsprojektes EnAHRgie.

Themen der Veranstaltung

Im Rahmen der Veranstaltung werden Möglichkeiten und Modelle vorgestellt, die die Nutzungsmöglichkeiten und das Potential der Sonnenenergie aufzeigen. Dipl.-Ing. Susanne Jung vom Solarenergie-Förderverein Deutschland e.V. eröffnet die Veranstaltung mit einem Vortrag zu rechtsrelevanten Themen bezüglich Photovoltaik und Energiespeichern. Anschließend informiert Dipl. Ing. Dietmar Rieth von der Firma Energieagentur Mittelrhein über neue Fördermöglichkeiten von Unternehmensinvestitionen zur Verringerung von Treibhausgasemissionen. Andreas Schwerter, Geschäftsführer der Firma Solarplatz GmbH referiert über die Möglichkeit sich seine Photovoltaikanlage selbst zu konfigurieren. Der komplexe rechtliche Rahmen für Eigenverbrauchs-, Mieterstrom- und Gemeinschafts-Solaranlagen wird von Malte Zieher, Vorstandsmitglied im Bündnis Bürgerenergie e. V., vorgestellt. Sein Hauptaugenmerk gilt dabei dem Engagement von Bürgern/innen, denen die Europäische Union (EU) einen verbesserten Rechtsrahmen für die erneuerbare Eigenversorgung und den Bürgerstromhandel anbietet.

 

Veranstaltungsort: 

Rheinhalle Remagen, Goethestraße 25, 53424 Remagen

 

Quelle: Presseinformation solarverein Goldene Meile e.V.