Leitfäden für eine biodiverse Gestaltung von Grünflächen in Bennhausen und Dannenfels

Mehr Biodiversität für Bennhausen und Dannenfels

Mehr Biodiversität für Bennhausen und Dannenfels.

Biodiversität im Fokus

Im Rahmen des Projektes KlikK aktiv (Klimaschutz in kleinen Kommunen durch ehrenamtliche Klimaschutzpaten) wurden von Studierenden der TH Bingen unter der Anleitung von Frau Antonia Müller-Ruff, Klimawandelmanagerin des Bezirksverbands Pfalz im LIFE-Projekt ZENAPA, Leitfäden für eine biodiverse Gestaltung von Grünflächen erstellt. In den Leitfäden wird auf die Gestaltung von naturnahen Gärten und kommunalen Eh-Da-Flächen eingegangen. Hierbei werden verschiedenste Maßnahmen, wie Nistkästen, naturnahe Gärten, Trochensteinmauern und Gartenelemente beleuchtet. Auch die insektenfreundliche Beleuchtung spielt eine Rolle. Im Leitfaden werden neben Maßnahmen-Vorschlägen auch die langfristige Vorbereitung und Pflege von Flächen (z.B. Schnittmethoden für Gehölze und Obstbäume) untersucht. 

Der Grundstein für einen naturnahen Garten, in dem sich alle Lebewesen wohl und zuhause fühlen ist damit gelegt. Die individuell auf den Ort angepasste Pflanzenliste eröffnet die Möglichkeit, passend zum eigenen Standort, die optimale Auswahl an Gewächsen zu treffen. Tabellarisch aufgelistet finden sich dort Informationen zur Jährigkeit, Wuchshöhe, Blüte und weiteren entscheidungsrelevanten Faktoren.
Nicht nur die privaten Gärten können naturnah gestaltet werden. Um das Entwicklungspotential der Eh-Da-Flächen zu nutzen wurden für exemplarische Flächen von den Studierenden Empfehlungen ausgesprochen und mithilfe von Bildmaterial und der Pflanzenliste visualisiert. Zu guter Letzt verdeutlicht eine Bilanzierung zwischen naturnahen Gärten und Steingärten, warum erstere nicht nur einen positiven Effekt auf das Klima der Siedlungen und ihrer Natur haben, sondern sich auch für den Geldbeutel lohnen.

Von der Theorie in die Praxis

In den Ortsgemeinden Bennhausen und Dannenfels gibt es ein hohes ehrenamtliches Engagement. Mit diesen umsetzungsorientierten Leitfäden können tolle Maßnahmen zur Erhöhung der Artenvielfalt und Biodiversität umgesetzt werden. Projektleiterin Lisa Rothe (KlikK aktiv) freut sich über die Erstellung der kostenlosen Leitfäden. "Mit attraktiven Förderprogrammen wie der Aktion Grün, über die auch Biodiversitätsmaßnahmen finanziell unterstützt werden können, bieten sich hier große Umsetzungspotenziale für die Orte! Gemeinsam mit Ortsbürgermeistern und Klimaschutzpaten sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde können wir im nächsten Schritt die ersten Umsetzungsmöglichkeiten planen!"