Film: Was Bürger-Energiegenossenschaften alles können

Der Klimawandel ist derzeit in den Nachrichten omnipräsent, viele Menschen warnen bzw. machen sich stark dafür, dass endlich ein Umdenken stattfindet und der bereits spürbare Klimawandel eingedämmt wird.

Energiewende in Bürgerenergiegenossenschaften voranbringen

Doch welche Optionen hat jeder Einzelne, etwas für den Klimaschutz zu tun? Energiesparen, weniger Autofahren, weniger Flugreisen, aber auch weniger Fleisch essen, sind Möglichkeiten, von denen jeder weiß, dass sie im eigenen Einflussbereich stehen. Doch statt "weniger" von etwas zu tun, kann auch aktiv etwas zum Klimaschutz beigetragen werden. Das rheinland-pfälzische Landesnetzwerk BürgerEnergieGenossenschaften (LaNEG) zeigt im neuen Film, was Bürger-Energiegenossenschaften sind und was sie bewirken. Mitglied werden kann jede Bürgerin und jeder Bürger, angefangen bereits mit einem kleinen finanziellen Beitrag.

Die Idee der meisten Bürgerenergiegenossenschaften ist es, dass Bürgerinnen und Bürger sich zusammen schließen und gemeinsam die dezentrale Energiewende in der Region voranbringen. "Es ist ein Erfolgsmodell", sagt Dr. Verena Ruppert, Geschäftsführerin des Landesnetzwerk BürgerEnergieGenossenschaften Rheinland-Pfalz (LaNEG e.V.).

Vielfältige Projekte genossenschaftlich umsetzen

Der Film "Bürger.Macht.Energie" im Auftrag des Landesnetzwerkes zeigt, was Energiegenossenschaften alles können: Sie bauen Photovoltaikanlagen für Gewerbe und Industrie, errichten Windräder oder initiieren E-Carsharingprojekte in Bürgerhand. Und das alles mit Kompetenz, wie die große Solaranlage auf dem Dach eines weltweit agierenden Papierherstellers in Mainz beweist. Der Geschäftsführer zeigt sich beeindruckt von der Bürgerenergiegenossenschaft angesichts der "Riesenaufgabe Klimakrise. Das imponiert mir persönlich, wenn Menschen etwas in die Hand nehmen und ändern."

Doppelt profitieren: auch gute Geldanlage

Mit dem Film will LaNEG informieren und zum Mitmachen bewegen. Denn für Bürgerinnen und Bürger lohnt es sich doppelt, sich einer Genossenschaft anzuschließen. Sie können einen Beitrag zum Klimaschutz leisten und zugleich ihr Geld gut anlegen. "Bürgerenergie ist ein wesentlicher Treiber der Energiewende", sagt Ruppert. Bürgerinnen und Bürger sind die mit Abstand wichtigsten Investoren für Erneuerbare-Energien-Anlagen in Deutschland, so eine aktuelle Studie des Instituts trend:research.

Der Film "Bürger.Macht.Energie" ist auf der Website des Landesnetzwerks sowie auf YouTube verfügbar.

Auf der Webseite des Landesnetzwerk der BürgerEnergieGenossenschaften sind auch die Energiegenossenschaften in Rheinland-Pfalz einsehbar.