16.11.2017

Länderübergreifender Fachaustausch Energiedatenbeschaffung in Mainz

Bild: Energieagentur Rheinland-Pfalz

Am 13.11.2017 fand in Mainz ein Fachaustausch zur Datengrundlage und Beschaffung regionaler Energiedaten statt. Initiiert wurde das Treffen von der Energieagentur Rheinland-Pfalz. Die 21 Teilnehmer kamen aus Energieagenturen, Landesämtern und Ministerien aus elf Bundesländern, sowie verschiedenen Instituten und dem Statistischen Bundesamt.

Datengrundlagen für Kommunen schwer zu beschaffen

Für die Ausarbeitung von Maßnahmen, die Erstellung von Quartiers-, Energie- und Klimaschutzkonzepten oder das Monitoring  für den kommunalen Klimaschutz ist die Kenntnis des Ist-Zustandes vor Ort und verschiedener Potentiale wichtig. Die dafür benötigten Daten sind teils nur sehr aufwändig für die Kommunen zu beschaffen oder liegen nicht in der benötigten Form vor.

Unterstützungsbedarf der Kommunen ermitteln

Ziel des Austausches war es, die konkreten Probleme herauszuarbeiten und Ansatzpunkte zu finden, wo und wie die Gemeinden von den übergeordneten Stellen wie Energieagenturen, Landesämtern und Ministerien unterstützt werden können. Der Fokus lag auf den nicht leitungsgebundenen Energieträgern, besonders im Wärmebereich.

Bündelung der Kräfte und gegenseitiger Austausch

Am Ende zog Herr Pensel, Geschäftsführer der Energieagentur Rheinland-Pfalz das Fazit, dass „etliche Länder bereits gute Ansätze und Lösungen etablieren konnten, die auch in anderen Ländern übernommen werden könnten. Eine Bündelung der Kräfte und gegenseitiger Austausch ist deshalb sinnvoll, auch wenn es nicht für alle Bundesländer eine einheitliche Lösung geben wird. Erste Gespräche zu einem Austausch von Informationen und gemeinsamen Vorgehensweisen wurden heute schon geführt.“ Auch die übrigen Teilnehmer sprachen sich dafür aus, sich künftig erneut in diesen Fragen zusammenzusetzen und zusammen zu arbeiten, damit länderübergreifend und auf Bundesebene Verbesserungen in der Datenbeschaffung erreicht werden können.

Energieatlas Rheinland-Pfalz: Kostenfreier Datenservice für Kommunen

Die Energieagentur Rheinland-Pfalz führt im Auftrag des Landes Rheinland-Pfalz das Monitoring zur Energiewende durch. Die gesammelten Daten werden in thematischen Karten und regionalen Energiesteckbriefen im Opens external link in new windowEnergieatlas Rheinland-Pfalz dargestellt. Kommunen können die Daten für ihre Gemeinde auch kostenfrei über den Opens window for sending emailDatenservice der Energieagentur abrufen.