20.09.2016

Kreisverwaltung Bad Kreuznach macht sich klimafit

Klimaschutzmanager Simon Haas stellt den CO2-Einsparwettbewerb vor

Anfang dieser Woche startete die Kreisverwaltung Bad Kreuznach einen CO₂-Einspar-Wettbewerb. Die Mitarbeiter werden vier Wochen lang mit Unterstützung des Klima-Coachs der Landesenergieagentur Aktionen im Büro und zu Hause umsetzen, um Treibhausgasemissionen einzusparen. Dabei können die Ämter der Kreisverwaltung Teams bilden und gegeneinander antreten. Auf das Gewinneramt wartet ein Gutschein zur Verwendung für die kommende Weihnachtsfeier. Wetteifern lohnt sich: Die Hälfte der eingesparten Kilowattstunden wird in Euro gutgeschrieben. „Der Wettbewerb mit dem Klima-Coach ist eine super Möglichkeit, um Anreize für eine Veränderung im Nutzerverhalten zu setzen und so ein Energieeinsparpotenzial von fünf bis 30 Prozent zu erreichen“, sagt Simon Haas, Klimaschutzmanager des Ladkreises Bad Kreuznach.

Mit dem Klima-Coach möchte die Landesenergieagentur Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im öffentlichen Dienst und alle Bürgerinnen und Bürger des Landes motivieren, ihren Energieverbrauch zu reduzieren. Die Nutzung des Klima-Coachs ist unkompliziert: Jeder User kann eine der 28 Aktionen aus den Kategorien Beleuchtung, Heizen & Lüften, Ressourcen & Verbrauch sowie Mobilität und Konsum auswählen. Diese können beispielsweise in einem Zeitraum von vier, acht oder zwölf Wochen getestet werden. Gleichzeitig erhält der Nutzer Informationen zu seiner geleisteten CO₂-Einsparung und weitergehende Tipps für das eigene klimaschonende Nutzerverhalten. Weitere Informationen zum Klima-Coach sind auf der Webseite der Energieagentur abrufbar unter: www.energieagentur.rlp.de/klima-coach

Der Auftakt des Wettbewerbs in Bad Kreuznach findet während der Aktionswoche „Rheinland-Pfalz: Ein Land voller Energie“ vom 17. bis 24. September 2016 statt. Das vollständige Programm der Aktionswoche ist auf der Webseite der Energieagentur Rheinland-Pfalz unter www.energieagentur.rlp.de/aktionswoche mit komfortabler Suchfunktion nach Datum, Region und Veranstaltungstyp abrufbar. Außerdem ist die Aktionswoche unter dem Hashtag #aktionswoche_rlp auf Twitter und Facebook zu finden.