02.03.2018

Klimaschutz, der sichtbar wird: Die Klimaschutzplakette H.ausgezeichnet

© Energieagentur Rheinland-Pfalz

Wer neu baut oder sein Gebäude saniert, achtet auf Energieeffizienz und wird damit auch zum Klimaschützer. Die Energieagentur Rheinland-Pfalz macht Engagement mit Strahlkraft sichtbar: Sie zeichnet besonders energieeffiziente Wohn- und Nichtwohngebäude mit der Öffnet internen Link im aktuellen FensterKlimaschutzplakette H.ausgezeichnet aus. Die Plakette ist ein Schild, das mit der persönlichen Hausnummer des Besitzers versehen wird und gleichzeitig auf den geringen Energieverbrauch des Gebäudes aufmerksam macht. H.ausgezeichnete Projekte mit Strahlkraft werden auch in den Öffnet internen Link im aktuellen FensterEnergieatlas der Energieagentur Rheinland-Pfalz aufgenommen.

Ihr Weg zur Klimaschutzplakette „H.ausgezeichnet“

Voraussetzung für eine Teilnahme an H.ausgezeichnet ist, dass der Neubau eines Wohn- oder Nichtwohngebäudes den KfW-Standard 40 beziehungsweise 55 erfüllt. Bei Sanierungen muss das Gebäude einem KfW-Effizienzhaus 70 entsprechen. Auch Passivhäuser und Denkmalgeschütze Gebäude, die den Effizienzstandard KfW-Denkmal erhalten, können die Klimaschutzplakette bekommen.
Zur Bewerbung senden die Gebäudeeigentümer den vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Öffnet externen Link in neuem FensterBewerbungsbogen per Post oder per E-Mail an Opens window for sending emailh.ausgezeichnet(at)energieagentur.rlp(dot)de .
Seit dem Bestehen der Klimaschutzplakette H.ausgezeichnet (2016) hat die Energieagentur Rheinland-Pfalz die Auszeichnung bereits an 40 Wohngebäude und 16 Nichtwohngebäude im Land vergeben.

Informationen rund um die Klimaschutzplakette gibt Christina Lang, Telefon 0631 205 75 7142, Mail: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailChristina.lang(at)energieagentur.rlp(dot)de