Klimaschutz & Artenschutz für Studierende interessant

Die Klimawandelmanager der Region informieren am gemeinsamen Stand, von links Christina Morlo-Martin, Christoph Benkendorff, Martin Krämer, Antonia Müller-Ruff. Foto: Natur- und Geopark Vulkaneifel

Dass die Themenfelder des EU-Projektes ZENAPA, Klimaschutz, Artenschutz und Bioökonomie für Studierende von großem Interesse sind, zeigte sich auf der Umweltmesse der Technischen Hochschule Bingen am vergangenen Mittwoch.

Auf der alljährlich stattfindenden Job- und Karrieremesse des Fachbereiches „Life Sciences and Engineering“, präsentierte der Natur- und UNESCO Global Geopark Vulkaneifel das Projekt gemeinsam mit den rheinland-pfälzischen Projektpartnern aus dem Nationalpark Hunsrück-Hochwald, dem Bezirksverband Pfalz und der Nationalparkverbandsgemeinde Rhaunen.

Insbesondere für Studierende der Studiengänge Umweltschutz und Klimaschutz war das Gespräch mit den Vertretern der vier Regionen interessant.

Neben einem Einblick in den Arbeitsalltag der Projektmanager und Informationen zu den einzelnen Maßnahmen interessierten sich die Studierenden insbesondere für die Möglichkeit, Praktika, Studien- und Bachelorarbeiten in den ZENAPA-Regionen zu absolvieren.

Quelle: Kreisverwaltung Vulkaneifel