30.06.2017

Klima-COACH feiert Geburtstag

Seit 01.07.2016 ist der Klima-Coach der Energieagentur-Rheinland-Pfalz unter www.klimacoach.rlp.de online. Ein Jahr, in dem Nutzer auf Möglichkeiten des CO₂-Sparens im Büro, zu Hause oder bei Freizeitaktivitäten hingewiesen wurden.

 „Der Klima-Coach hilft ganz konkret beim Energiesparen im Alltag. Wer mitmacht, kann seinen  Energieverbrauch reduzieren, seinen Geldbeutel schonen und damit einen persönlichen Beitrag zum Klimaschutz leisten“, so Ulrike Höfken, rheinland-pfälzische Umwelt- und Energieministerin.

„Bei der Erreichung der Klimaschutzziele ist jeder gefragt. Denn die Energiewende funktioniert nicht nur im Kopf, sondern muss auch gelebt werden“, sagt Thomas Pensel, Geschäftsführer der Energieagentur Rheinland-Pfalz. „Gemeinsam geht Klimaschutz noch besser“, ist Pensel überzeugt.

Insgesamt bietet der Klima-COACH seinen Nutzern die Möglichkeit, 28 Aktionen aus den Kategorien Beleuchtung, Heizen & Lüften, Ressourcen & Verbrauch, Mobilität und Konsum auszuwählen. Diese können entweder in einem Zeitraum von vier, acht oder zwölf Wochen getestet werden oder als Einzelaktionen durch Eingabe von eingesparter Energie.

Die Aktionen reichen vom richtigen Lüften über die Nutzung des Fahrrads für den Arbeitsweg bis hin zur Verwendung von Recycling-Papier oder die Nutzung der Treppe statt des Aufzugs. Gleichzeitig erhält der Nutzer Informationen zu seiner geleisteten CO₂-Einsparung und weitergehende Tipps für das eigene klimaschonende Nutzerverhalten.

Auch kleine Maßnahmen können große Wirkung für den Klimaschutz erzielen – vor allem, wenn man sie gemeinsam angeht. Seit Start im Jahr 2016 wurden mit über 6000 Aktionen 17.000 Kilogramm CO2 eingespart werden. Das entspricht der Menge an Kohlendioxid, die 17 Buchen in rund 80 Jahre aufnehmen.

Die Energieagentur Rheinland-Pfalz bietet für Verwaltungen von Kommunen und öffentlichen Liegenschaften organisierte Wettbewerbe an.

Im ersten Jahr haben neben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landeskriminalamts Rheinland-Pfalz (LKA RLP) auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rathausverwaltung Kaiserslautern erfolgreich am „Klima-Coach“ teilgenommen. So konnte in der Rathausverwaltung in vier Wochen knapp 6.000 Kilogramm CO2 eingespart werden. Das entspricht der Menge an Kohlendioxid, die durch die Umrundung des Äquators mit dem Auto verursacht wird.

Auch in der Kreisverwaltung Bad Kreuznach hat der vierwöchige Wettbewerb messbare Erfolge erbracht: So konnte die Kreisverwaltung ihren Stromverbrauch um sechs Prozent gegenüber den Durchschnittsverbräuchen des Monats Oktober in den vergangenen drei Jahren senken.

Verwaltungen von Kommunen, öffentlichem Dienst und Landesliegenschaften können sich bei Interesse jederzeit bei der Landesenergieagentur für die Durchführung des Klima-COACH in Ihrer Institution bewerben.