05.05.2015

Kleine Detektive jagen heimliche Stromfresser

Bei der Aktion „Cleveren Verbrauch kannst Du auch! Energie sparen. Kosten senken.“ in Siegelbach und Erfenbach sind die Kinder der vierten Klasse der Erfenbacher Grundschule am 27. April als Stromdetektive ausgezeichnet worden.

Dem ging eine Energiewerkstatt der Energieagentur Rheinland-Pfalz in der Grundschule voraus. Die Viertklässler lernten dabei, wie Strom erzeugt wird und wie sich Wärme und Strom einsparen lassen, maßen den Stromverbrauch typischer Haushaltsgeräte und bastelten solargetriebene Fingerwärmer.
Für die ersten, zweiten und dritten Klassen war etwa zeitgleich ebenfalls Programm geboten: sie erlebten das Kinder-Clowntheater „Stromies Abenteuer“ in der Kreuzsteinhalle.
Im Anschluss an die Energiewerkstatt nahmen die Viertklässler Strommessgeräte mit nach Hause und gingen über zwei Wochenenden hinweg auf die Spur heimlicher Stromverbraucher. Die Ergebnisse werteten die Kinder im Sachkundeunterricht am Montag zusammen mit Mathias Orth-Heinz vom Regionalbüro Westpfalz der Energieagentur aus. Gemeinsam wurden dann Möglichkeiten besprochen, wie Strom und Wärme gespart werden können und die bislang unbemerkten Standby-Verbräuche abgeschaltet werden können.
Zum Schluss der Stunde erhielt jedes Kind im Beisein des Siegelbacher Ortsvorstehers Gerd Hach und von Wolfgang Ernst vom Referat Schulen der Stadtverwaltung Kaiserslautern eine Urkunde, die es nunmehr und „quasi-amtlich“ als „Stromspardetektiv/-in“ ausweist.