02.02.2015

Kirchen rufen zur „Aktion Autofasten“ auf

Evangelische Landeskirchen und Katholische Bistümer in Deutschland und in Luxemburg laden 2015 wieder zum „Autofasten“ ein. Ziel der zum 18. Mal stattfindenden Aktion ist es, über eine Veränderung des persönlichen Lebensstils zur Verringerung der Kohlendioxid-Emission beizutragen. In diesem Jahr findet die Klima-Aktion vom 1. bis 29. März statt. In dieser Zeit sind Autofahrerinnen und Autofahrer eingeladen, ihr Fahrzeug möglichst wenig zu nutzen und stattdessen alternative Formen der Mobilität zu wählen. Denn über ein Viertel des gesamten Energieverbrauchs in Rheinland-Pfalz entfällt auf den Bereich Verkehr. Mit einer Pendlerquote von über 50 Prozent rangiert Rheinland-Pfalz im Ländervergleich auf Platz 1.

Dass vor diesem Hintergrund Energiewende auch Verkehrswende bedeutet, liegt auf der Hand. Zum Auftakt der Aktion „Autofasten“ der katholischen und evangelischen Kirche im deutschen Südwesten und in Luxemburg informiert deshalb das Regionalbüro Westpfalz der Energieagentur Rheinland-Pfalz interessierte Bürgerinnen und Bürger in Kaiserslautern über Möglichkeiten, wie jeder in seinem Alltag nachhaltig mobil sein kann. Am Freitag, dem 20. Februar sowie am Samstag, dem 21. Februar 2015 wird das Regionalbüro die Aktion „Autofasten“ mit einem Stand vor der Stiftskirche bzw. vor dem Union-Kino unterstützen.