26.08.2015

KfW Programm IKK fördert jetzt auch kommunale Neubauten

Die KfW hat ihre Fördermodalitäten von Nicht-Wohngebäuden der kommunalen und sozialen Infrastruktur überarbeitet und ergänzt: Das Förderprogramm "IKK - Energieeffizient Bauen und Sanieren" wird ab 1. Oktober 2015 um eine Neubauförderung ergänzt. Mit zinsgünstigen Darlehen und Tilgungszuschüssen werden bis zu 100 Prozent der förderfähigen Kosten finanziert. Bei der Förderhöhe gilt jeweils: je besser die Energieeffizienz, desto höher die Förderung. Neu ist auch, dass die KfW nicht nur günstige Zinsen, sondern auch Tilgungszuschüsse von 5 Prozent gewährt. Anträge können ab dem 1. Oktober 2015 gestellt werden. Nähere Einzelheiten enthält das Merkblatt "Kommunale und Soziale Infrastruktur" der KfW.