Jetzt bewerben: Projekt Nachhaltigkeit 2021 mit Fotowettbewerb

Das etablierte Qualitätssiegel „Projekt Nachhaltigkeit“ der Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien (RENN) zeichnet auch in diesem Jahr 40 Projekte und Initiativen aus, die sich innovativ und vielfältig für eine nachhaltige Entwicklung engagieren und einen Beitrag für die Umsetzung der Globalen Entwicklungsziele (SDG) leisten. In diesem Jahr findet erstmals ein begleitender Fotowettbewerb statt, um das komplexe Anliegen der Nachhaltigkeit auch bildhaft zu vermitteln.

Bis zum 14. April können sich bewerben: Zivilgesellschaftliche Organisationen, Initiativen der sozialen Innovation, Privatpersonen, Kommunen, öffentliche Einrichtungen, Unternehmen, Startups oder Kooperationen derselben.

Eingeschlossen sind ausdrücklich auch Projekte, die bereits in vorherigen Runden (die mindestens zwei Jahre zurückliegen) das Qualitätslabel „Werkstatt N“ bzw. „Projekt Nachhaltigkeit“ erhalten haben. Entscheidend ist dann die Darstellung eines Fortschritts im Projekt.

Kommerzielle Produkte und Dienstleistungen können als Projekte eingereicht werden, wenn sie durch eine neuartige Idee eine Lösung für ein Problem der Nachhaltigkeit anbieten oder dem Bereich Social Business zuzuordnen sind. Am Fotowettbewerb kann jede Person der Zivilgesellschaft teilnehmen.

Der Mehrwert

Die Siegerfotos des Fotowettbewerbs werden zudem bundesweit im Rahmen der RENN veröffentlicht. Darüber hinaus winkt den Gewinnern ein Preisgeld von insgesamt 40.000 Euro. Ebenso dürfen sich insgesamt vier Sieger des Fotowettbewerbs über ein Preisgeld von 1.000 Euro pro Person freuen.

Die Auszeichnung mit dem Qualitätssiegel „Projekt Nachhaltigkeit“ ermöglicht den Zugang zu einem attraktiven, regionalen und bundesweiten Netzwerk, verstärkte öffentliche Aufmerksamkeit sowie die Chance, den öffentlichen Diskurs zu prägen und Unterstützer zu gewinnen.

Die Schwerpunktthemen 2021

  • Energiewende und Klimaschutz
  • Kreislaufwirtschaft
  • Soziale Gerechtigkeit / Menschliches Wohlbefinden und
  • Fähigkeiten
  • Nachhaltiges Bauen und Verkehrswende

Die vier Schwerpunktthemen sollen die zentralen und gesellschaftlichen Herausforderungen aufgreifen. Zu diesen möchten die vier RENN nach der Auszeichnung in einen vertieften Austausch mit den Preisträgern gehen. Ziel ist es, die Themen in den Regionen in der öffentlichen Wahrnehmung zu stärken.

Die Bewertungskriterien

Die Projekte werden nach folgenden Kriterien ausgewählt:

  • Beitrag zu den Nachhaltigkeitszielen
  • Strategischer Ansatz für eine nachhaltige Entwicklung
  • (Potenzielle) Wirkung
  • Originalität
  • Vernetzung
  • Kohärenz

Die Fotos für den Fotowettbewerb werden nach folgenden Kriterien ausgewählt:

  • Klarer Bezug zum Schwerpunktthema
  • Originalität
  • Bildgestaltung
  • Einheit von Bild und Titel
  • Qualität

Bilder mit verfremdender Nachbearbeitung, Bildcollagen und durch digitales Composing entstandene Motive werden nicht berücksichtigt.

Die Bewerbungskriterien, die Bewerbungsmaske und Preisträger der vergangenen Jahre (auch aus Rheinland-Pfalz) sind auf der Webseite des "Projekts Nachhaltigkeit" zu finden.