02.09.2014

Japanische Energieexperten besuchen Energieagentur Rheinland-Pfalz

Bei der Energieagentur Rheinland-Pfalz haben am vergangenen Freitag Energieexperten aus Japan Station gemacht, um sich über die Aktivitäten und Aufgaben der Energieagentur zu informieren. Masatake Uezono, Professor für Umweltökonomie an der Shimane Universität und Yuki Uezono, Koordinatorin des Klimaschutzzentrums in der Präfektur Tottori, reisen momentan durch Deutschland, um mehr über die regionale Umsetzung der Energiewende zu erfahren. Begleitet werden sie von der Journalistin Kaori Takigawa-Wassmann und Fritz Wassmann-Takigawa, die sich in der Schweiz und in Japan für die Energiewende engagieren.

Im Gespräch mit Mitarbeitern der Energieagentur Rheinland-Pfalz berichteten sie von den Schwierigkeiten, die sie  in Japan erleben, wenn es darum geht, Bewusstsein für die Wichtigkeit des Klimaschutzes zu schaffen. Insbesondere die die regionale Umsetzung der Energiewende in Rheinland-Pfalz und die Frage, wie Akzeptanz für die Energiewende geschaffen und die Einbindung der Bürger gelingen kann, stießen bei den Gästen aus Japan auf Interesse.