Individueller Sanierungsfahrplan für Wohngebäude im Ahrtal

Qualifizierte Energieberater helfen Eigenheimbesitzern dabei, einen sinnvollen Weg aufzeigen, wie das Gebäude fachgerecht und energieeffizenter werden kann. Mit einem individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) erhalten Sanierungswillige eine Art Anleitung und finanzielle Mittel vom Bund.

Denn der Bund fördert einen individuellen Sanierungsfahrplan. Bis zu 80 Prozent der Kosten für die Energieberatung bezuschusst der Bund. Grundlage dafür ist die Bundesförderung für Energieberatung für Wohngebäude.

Wird der Sanierungsfahrplan umgesetzt und von einem Energieberater begleitet, können Eigenheimbesitzer mit einer weiteren Förderung rechnen: Die Kosten für die Baubegleitung des Energieberaters wird auch bezuschusst.

Ein Infoblatt zum individuellen Sanierungsfahrplan (iSFP) für Wohngebäude der Energieagentur Rheinland-Pfalz gibt Sanierungswilligen im Ahrtal konkrete Hinweise und Tipps an die Hand.

Termin mit Energieberater bekommen

Interessierte Hauseigentümer im Ahrtal, die ihr Gebäude energieeffizient sanieren möchten, bekommen zudem Unterstützung, um einen

  1. qualifizierten Energieberater zu finden, der einen
  2. maßgeschneiderten Sanierungsfahrplan (iSFP) erstellt.

Damit betroffene Eigenheimbesitzer schneller zu einem Termin mit einem Energieberater und einem iSFP kommen, können sie die Landesenergieagentur kontaktieren. Diese kümmert sich darum, dass die Kontaktdaten an einen Energieberater aus dem Deutschen Energieberater-Netzwerk (DEN) und Gebäudeenergieberater Ingenieure Handwerker Bundesverband e.V. (GIH) weitergeleitet werden.

Der Energieberater kontaktiert dann die interessierten Hauseigentümer und vereinbart einen vor-Ort-Termin in der Immobilie, der als Grundlage für den iSFP dient.

Was ist zu tun?

Füllen Sie die Einverständniserklärung aus und schicken Sie sie an die Landesenergieagentur:

Per E-Mail an: energieberatung(at)energieagentur.rlp(dot)de

oder per Post an:

Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH
Trippstadter Straße 122
67663 Kaiserslautern

Mit der Einverständniserklärung willigen Eigenheimbesitzer dazu ein, dass die Energieagentur Rheinland-Pfalz ihre Kontaktdaten an qualifizierte Energieberater weitergeben darf, um einen Beratungstermin zu vereinbaren.

Weitere Fachinformationen - insbesondere zur Wärmeversorgung im Ahrtal - finden Flutbetroffene auf der Themenseite der Energieagentur Rheinland-Pfalz.