10.02.2014

Horizon 2020 – Informationsveranstaltung zum Förderschwerpunkt Energie

Rund 50 Interessierte aus Wissenschaft, Wirtschaft und Kommunen haben sich am 6. Februar 2014 bei der Energieagentur Rheinland-Pfalz über den Förderschwerpunkt Energie im neuen EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation informiert. Zu der Veranstaltung eingeladen hatten die Energieagentur Rheinland-Pfalz und das Enterprise Europe Network (EEN).

Degenhard Peisker von der Nationalen Kontaktstelle Energie (Projektträger Jülich) und Tobias Woll von der Energieagentur gingen in ihren Vorträgen auf die Struktur von Horizon 2020, die Beteiligungsregeln und die aktuellen Aufrufe zur Projekteinreichung im Bereich Energie ein.

Horizon 2020 bündelt die Forschungs- und Innovationsförderung in einem Programm und ist ausgerichtet auf sieben aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen, zu deren Bewältigung Forschung und Innovation maßgeblich beitragen können. Auch im Hinblick auf die gesellschaftliche Herausforderung „sichere, saubere und effiziente Energie“ sind interdisziplinäre Forschungsansätze und Innovationslösungen gefordert. Peisker wies darauf hin, dass im Programm Horizon 2020 eine Vereinfachung und Beschleunigung des Förderverfahrens angestrebt werde. Beispielsweise gebe es einheitliche Förderquoten und die Möglichkeit einer spezifischen und zügigen Förderung von kleinen und mittleren Unternehmen im Rahmen des neuen KMU-Instruments. Im Dezember 2013 wurden die ersten Aufrufe zur Projekteinreichung, die sogenannten Calls, veröffentlicht. Im Bereich der gesellschaftlichen Herausforderung Energie gibt es mehr als 40 themenspezifische Ausschreibungen zu den Förderschwerpunkten Energy Efficiency, Low Carbon Energy und Smart Cities and Communities.

Silvia Müller von der Energieagentur Rheinland-Pfalz und Thomas Weinand vom Enterprise Europe Network (EEN) stellten die Unterstützungsleistungen von Energieagentur und EEN im Hinblick auf die Fördermöglichkeiten der EU vor. Bei einem Get together konnten sich die Teilnehmer der Veranstaltung über gemeinsame Projektideen und gemeinsame Projektanträge austauschen.

Die Vorträge der Veranstaltung werden in Kürze auf der zentralen Internetseite www.horizon2020-rlp.de zum Download bereitgestellt.

Informationen zur gesellschaftlichen Herausforderung „sichere, saubere und effiziente Energie“ und das Arbeitsprogramm mit den aktuellen Ausschreibungen im Förderschwerpunkt Energie können hier heruntergeladen werden.