Gewerbekarawane wieder in Metropolregion unterwegs

Die Gewerbekarawane zieht auch im dritten Jahr in Folge durch die Kommunen der Metropolregion Rhein-Neckar und es zeichnet sich keine Durststrecke in der Wanderung ab.

Karawane bringt kostenfreie Energiechecks in Unternehmen

Innerhalb der nächsten Wochen werden in Worms, Germersheim, Landau, Ludwigshafen und in der neugegründeten Verbandsgemeinde Leininger-Land die nächsten Energiechecks angeboten. Diese sind das Kernstück der Karawane. Ohne bürokratischen Aufwand oder lange Vorbereitung seitens des Betriebes kann nach einer kurzen Bestandsaufnahme von circa einer Stunde bereits gesagt werden, ob und wenn ja, welche Einsparpotenziale bestehen und ob es sich für den Betrieb lohnt entsprechende Maßnahmen umzusetzen. Beim Energiecheck sind ausschließlich qualifizierte Energieberater mit Zulassung beim BAFA-Programm „Energieberatung Mittelstand“ im Einsatz. Die Unternehmen werden von Vertretern der jeweiligen Kommune über die Gewerbekarawane informiert.

Sieben gute Gründe bei der Gewerbekarawane teilzunehmen

Kommunen zeigen Engagement für ihre Betriebe

Die Karawane bietet somit gleichermaßen Vorteile für Kommunen, die sich für ihre Betriebe engagieren und für Unternehmen, da sich Möglichkeiten für effiziente Einsparungen ergeben. Das Projekt läuft bis Mitte dieses Jahres. Kommunen, die die Gewerbekarawane auch zu ihren ansässigen Unternehmen in der Metropolregion bringen wollen, können sich bei Herrn Peter Zentner oder den Verbundpartnern auf der anderen Rheinseite melden.

Sechs gute Gründe, die Gewerbekarawane in Ihre Kommune zu holen

Termine

15.03. - 30.04.: Worms

24.03. - 30.04.: Leiniger-Land

26.03. - 30.04.: Germersheim

02.04. - 31.05.: Landau


Die Energiekarawane Gewerbe ist ein Kooperationsprojekt zwischen Kommunen mit der Energieagentur Rheinland-Pfalz GmbH (EARLP), der Klimaschutzagentur Mannheim gGmbH (KSA) und der Klimaschutz- und Energie-Beratungsagentur Heidelberg und Rhein-Neckar-Kreis gGmbH (KliBA).


Bild unten:

Kostenloser Energiecheck durch einen qualifizierten Energieberater im Unternehmen (© Energieagentur Rheinland-Pfalz)