Früh aufstehen ….. und an Morgen denken

Unternehmerfrühstück bei Rauschert Oberbettingen GmbH; Irina Kollert, Referentin der Energieagentur Rheinland-Pfalz informiert sich in der Unternehmensbroschüre; Foto: Energieagentur Rheinland-Pfalz

Unter diesem Motto trafen sich über 70 Unternehmerinnen und Unternehmer zum Unternehmerfrühstück bei der Rauschert Oberbettingen GmbH. Eingeladen hatte die Wirtschaftsförderungsgesellschaft Vulkaneifel mbH (WFG) im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Early Birds“, die Wissens- und Erfahrungsaustausch aber auch Netzwerken in gemütlicher Frühstücksrunde ermöglicht.
Unternehmen müssen sich aus verschiedenen Gründen mit Energieeffizienz beschäftigen. Als Anreiz, die Kosten für Effizienzmaßnahmen auf sich zu nehmen, stehen verschiedene Förderprogramme für die Unternehmen bereit.
Irina Kollert, Projektleiterin Energieeffizienz in Unternehmen bei der Energieagentur Rheinland-Pfalz stellte die Programme des BAFA, darunter die „Energieberatung Mittelstand“ oder „Kälte- und Klimaanlagen“ (hier auch nicht rückzahlbare  Zuschüsse) und der KfW vor. Auch das Land Rheinland-Pfalz unterstützt die Unternehmen, beispielsweise mit dem EffCheck- Pius Analyse.

Energiekarawane für KMU in Rheinland-Pfalz

Zusammen mit der WFG bietet die Energieagentur Rheinland-Pfalz jetzt auch eine Energiekarawane in der Vulkaneifel an.
Die KMU-Energiekarawane ist eine Informations- und Motivationskampagne zur Verbesserung der Energieeffizienz in kleinen und mittleren Unternehmen. Hauptbestandteil ist die Durchführung von kostenlosen Impulsberatungen – sogenannten Energiechecks – mit dem Ziel den Unternehmer für das Thema zu gewinnen und die Umsetzungsrate von Effizienzmaßnahmen zu steigern.

200 Tonnen Kohlendioxid eingespart

Bei der Rauschert Oberbettingen GmbH konnte beispielsweise die Strombezugsmenge durch Effizienzmaßnahmen gesenkt werden. Dazu kommt: 15 % des Strombedarfes werden durch die eigene Photovoltaikanlage gedeckt. Als familiengeführtes Unternehmen ist es Teil der Philosophie, nachhaltig zu arbeiten und langfristig zu denken, also beispielsweise in erneuerbare Energien zu investieren.

Der Fördervortrag kann bei der WFG Vulkaneifel angefragt werden:  https://www.wfg-vulkaneifel.de/